Cities: Skyline

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cities: Skyline

      Hallo liebe Leute,

      Paradoxe und CO haben ein neues spiel bekannt gegeben, auf der Gamescom.
      Das spielt heißt Cities Skyline und ist ein Städtebau Simulator.

      Was haltet ihr davon ich finde es ehrlich gesagt blöd. Immer zusagen wir stehen hinter CIM 2 und entwickeln daran und letztendlich wurden wir nur hingehalten um wieder ein neues spiel zu kaufen was vielleicht wieder so verbugt oder laut CO eine design Entscheidung ist.

      Also ich werde das spiel erst kaufen wenn alle sagen das spiel ist der Hammer. Ich möchte jetzt nicht so klingen als würde ich alles blöde finden ich finde es nur blöde das aus einem spiel was gut ist und das zeug zum Hammer spiel hat so liegen gelassen wird (Geld Politik) was dazu führt das die Kunden darunter leiden. Ich gehe davon aus das sich das spiel auch in die Richtung entwickeln wird gut veröffentlicht aber mit Fehlern und dann wird was neues entwickelt was ja nicht schlimm ist so lange man es modden kann.

      Naja ich glaube ich habe genug Frust abgelassen und hoffe einfach das sie ein Hammer spiel veröffentlichen was dazu noch verbessert wird.

      Was sagt ihr zu dem spiel freut ihr euch darauf oder freut ihr euch auch mehr auf Train Fever wie ich. (kleiner tipp: Sonntag 20 Uhr twitch live Übertragung + ts Chat mit Beta Testern, dafür ein danke schön von mir persönlich wäre gerne zur gamescom gefahren nur die eBay preise sind mir mit Anfahrtskosten doch leider zu hoch)

      Liebe Grüße aus Hamburg
      Multiplayer Let's Play (In Arbeit)
      auf einer freien Map ohne vorhandene Straßen oder Gebäude
      Google+ Seite
    • ...in der Beschreibung stand jedenfalls nur was von Bus und Metro.
      Jedenfalls soll Modding möglich sein, aber wenn es wieder Unity als Engine ist, bin ich mal etwas skeptisch wie weit man was Moddingfähiges beisteuern kann.

      Hauptsach die machen nicht die Irrsinnigen Fehler wie die Macher von CitiesXL und SimCity.
    • Beeindruckend ist die Grafik aber schon ... =O
      Sieht einfach wieder nach amerikanischem Konzept aus, da sind die Gründerzeithäuser leider fehl am Platz.
      Was mich mal wirklich interessieren würde, wär eine Städtebausimulation im 19. Jahrhundert: man kriegt als Beauftragter für den Bau gesagt: bis 1910 erwarten wir ein Bevölkerungswachstum von 250%, überlegen sie sich mal was! Abr das gehört hier nicht rein
    • Ich bin da mal vorsichtig und hab mich damals ja auch schon zu CIM2 im Vorfeld geäußert, also packe ich mal wieder die Glaskugel raus.

      Technischer Aspekt:
      Diesmal ist die Map im Savegame damit man das Terrain editieren kann. D.h. Größere Savegames. Theoretisch wäre das mit CIM2 aber wohl auch möglich.
      Ich gehe mal von Unity 5 aus. Bzw. ein Update darauf.
      64Bit OS wird Pflicht. (Wird aber auch wohl auf 32Bit starten und dann wieder abstürzen)

      Das Straßenssystem ist wohl höchstwahrscheinlich eine Weiterentwicklung von CIM2. (Alleen hätte CO auch schon damals einbauen können).

      Umbauen der Strassen höchstwahrscheinlich nicht möglich, bzw. nur sehr eingeschränkt. Ob Sie die Bugs beim Überholen gefunden haben? (Autobahn funktionieren auch richtig bei viel Verkehr? Auf-und Abfahrt?)

      Wenn ich mir die UI anschaue graut es mir jetzt schon. (Paradox Seite, letztes Bild direkt Anzeigen, dann sieht man die komplette untere Bar). Das sieht nach CIM2 Schachtelmenüs aus, nur das die Gebäude auf der Leiste angezeigt werden. Viele Gebäude passen da eher nicht hin.

      Zum Thema Modding Fähigkeiten:
      Das will ich erst sehen. Den Ruleset Editor wurde ja auch so angekündigt.
      Die Spielmechanik und Menüs werden wohl nicht editierbar sein.

      Die weiteren Transport Möglichkeiten wie Tram wird es wohl als DLC geben...

      Fazit:
      Ist es ein Interessantes Spiel? Ja, besonders wenn man CIM2 noch nicht hat.
    • Nach der damaligen Ankündigung von CIM2 war ich ja ziemlich euphorisiert. Jetzt, bei Cities: Skyline, bin ich eher skeptisch und fast ein wenig enttäuscht. Mein erster Gedanke war: "Mal wieder eine Städtesimulation" ;)
      Cities in Motion war für mich immer etwas ganz besonderes unter den Wirtschaftssimulationen, nun geht das Studio also den eher massenmarkttauglichen Weg.

      Ich kanns aber auch ein Stück weit verstehen. Eine reine Transportsimulation ist wohl doch eher ein Nischenprodukt - für ein etwas abgewandeltes Sim City ist die breite Masse hingegen wohl eher zu begeistern. Meine Befürchtung ist, dass ein kleines Studio wie CO so etwas nicht stemmen kann. Es greifen ja viel mehr Spielmechaniken ineinander, die wiederum schwer zu bealancen sind. Eine TransportSim erscheint mir da "übersichtlicher" vom Produktionsaufwand. Daher hoffe ich, dass CO jetzt nicht alles gegen die Wand fährt.

      Der optimale Fall wäre: Den Leuten gefällts, CO steigert seinen Umsatz, kann auf lange Sicht sein Team aufstocken und baut beide Franchises erfolgreich weiter aus. Und schiebt dann in 2 Jahren ein gutes CIM3 nach. Zu wünschen wäre es.

      Viel Glück mit dem neuen Titel, CO! Ich lass mich trotz momentaner Skepsis gern positiv überraschen.

    • Nun zeigt sic hendlich, warum CO Ewigkeiten und drei Tage brauchte um bei CiM2 die einfachsten Dinge einzupflegen ;) - Waren wahrscheinlich nur noch 2 oder 3 Leute diesem Projekt zugeteilt.

      Von dem wenigen was ich bisher von CS (diese Abkürzung pflege ich einfach mal ein, eine Verwechslung mit Counterstrike ist unwahrscheinlich) gesehen habe sieht es für mich aus wie ein CiM2 mit überarbeiteter GUI (muss nicht besser sein ;) ) und vielen Postprocessing Effects um die Grafik-Kiddies von Sim City wegzulocken.
      Die Texturen wurden vereinfacht, sodass es weniger nach Realität und mehr nach Modelleisenbahn aussieht (auch wie SC5), aber im Endeffekt habe ich nichts persönliches gegen diesen Look.

      Wenn es sich in der Preiskategorie wie CiM2 ansiedelt und normal spielbar ist werde ich es mir zulegen, da brauche ich gar keinen Hehl drum zu machen.
      Ob es überzeugt, vor allem in Hinsicht auf Langzeitspaß, Balancing, Performance, Simulationstiefe, etc kann man aufgrund von hübschen Bildchen noch einfach nicht sagen, aber ich persönlich werde das Projekt gespannt weiterverfolgen auch wenn die große Vorfreude die noch bei CiM2 vorherrschte noch nicht da ist. Die Vorfreude auf CiM2 kam natürlich auf Basis des überragenden CiM1 und den hohen Erwartungen die dann nicht alle Erfüllt wurden. So gesehen sind etwas tiefer angesiedelte Erwartungen an CS vielleicht gar nicht so schlecht.

      Zuguterletzt:
      Interessant zu sehen finde ich, dass sehr, sehr viele (wenn nicht fast alle) Vorschläge zur Verbesserung von CiM2 in CS eingeflossen sind. Wahrscheinlich hat Paradox den Riegel vor weitere Patches geschoben um mit der Umsetzung der Ideen (und der damit verbundenen Personalkosten) über ein neues Spiel Geld zu verdienen anstatt ein altes zu verbessern ;)
      Andererseits ist ein neuer Ansatz vielleicht auch nicht soooo verkehrt.
    • Ich habe gerade vor ein paar Tagen die kostenlose Testversion von SimCity 2013 angespielt und habe nach zwei Stunden der vier möglichen Stunden aufgehört: Es war einfach nur langweilig und bautechnisch katastrophal.

      Insofern ist die Idee einer neuen Städtebausimulation immer zu begrüßen.

      Aber bitte, bitte, bitte, weg mit derart hässlichen Gebäuden! (Dieses gewzirbelte Hochhaus erinnert mich an Science Ficiton in einem Kinderfilm.)
      Außerdem sollte die Auswahl an möglichen Gebäuden exorbitant erweitert werden. Im Video stehen immer 4-5 gleiche Gebäude nebeneinander, aber das kommt wahrscheinlich noch.

      Generell kann ich mich aber nur wiederholen, dass die meisten Gebäude potthässlich sind.

      Außerdem: Hochhäuser, die flächenmäßig den gleichen Grundriss wie kleine Wohnhäuser haben, sind ebenso extrem unrealistisch.

      Insofern: Mehr Realismus wäre gut.
    • Die Grafik sieht ja wirklich nur wie ein leicht überarbeitetes CiM2 aus. Ausserdem ist die Gebäudevielfalt auf den paar Vorschaubildern auffällig gering.

      Wirklich schade. Die aufgewendete Zeit für dieses Spiel hätte man besser in die Weiterentwicklung bzw. den Ausbau (Gebäude, Features etc.) von CiM2 investiert. Diese hätte man dann ja via DLCs finanzieren können.
       iMac 27" (late2012)
    • Also ich bin als alter SC4-Hase erst mal echt begeistert, nachdem EA nur noch permanente Entäuschungen bieten konnte. Und wieso soll CO kein Stadtbausimulator entwickeln, wenn mit CIM2 theoretisch schon einer zu 75% fertig ist. Ich hoffe, dass der zu erwartende erweiterte Kundenstamm letzlich auch Futter für weitere CIM-Entwicklungen einbringt. Wenn aber C:S eine richtige Stadtbausimulation wird, und zudem moddbar ist, werde ich dann nach langer Abstinenz von Stadtbaureihen wieder dort bleiben....
      ...Achja, und was Modellrecycling betrifft, meine CIM-Bauwerke werde ich in C:S auch da rein bringen, wenns technisch möglich ist. Die sind ja nun mal da. :D
      Meine Workshop-Schmiede auf STEAM
    • Das sieht alles fast so wie Cim 2 aus. Das schlimme ist, wäre Paradox nicht so Geldgeil hätten sie die neuen Gebäude und die Brücke für Cim 2 angeboten. Ne gute Idee wäre evt. gewesen wie bei Cim 1 ne Stadtentwicklung von 1920-2020, nur diesmal als Bürgermeister oder Stadtplaner. Wahrscheinlich verscherbeln sie es wieder für 19-29 €, anstatt mal was neues und ausgereifteres zu machen und sich auchmal trauen dass dann für 39-49 € anzubieten.

      Scheint leider so als versuchen Paradox und EA das Genre wieder an die Wand zu fahren, indem sie es so ausschlachten, dass es endet wie nach den tausenden Tycoon-Spielen. Das Genre ist fertig und es kommt nixmehr. Diese Mehrfachverwurstung gefällt mir ganz und garnicht und es könnte der Todesstoß für derartige Spiele sein, wenn versucht wird die selben Dinge doppelt und dreifach zu verscherbeln. Zum Glück gibt es noch Trainfever. Sonst würde ich schon sehr schwarz sehen, was dieses Genre betrifft. Es gäbe sonst garkeine neuen Impulse mehr.
    • CitiesXL kann ich nicht bewerten, aber dass man im Unterschied zum aktuellen SimCity richtig große Städte und nicht nur Hochhaus-Dörfer bauen kann, ist für mich durchaus eine Verbesserung.
      Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht bankrott gehen will.
      (Cicero, röm. Politiker, 106 v.u.Z.-43 v.u.Z.)
    • Wenn ich es richtig gelesen habe dann soll es keinen Tag/Nachtwechsel geben, auch keine Jahreszeiten, kein Wetter.
      Der ÖPNV soll wohl wirklich nur aus Bus + Metro bestehen, bzw. eine noch nicht definierte Fernverbindung.
      Von den Moddingtools konnte ich nichts genaues herrausfiltern.
    • Gerade habe ich erfahren, das die Karten kleiner sind als in CiM2.
      Man spielt zu Anfang auf einer 2x2km großen Karte und kann im weiteren Verlauf des Spiel weitere Teile freispielen.
      Insgesamt besteht eine Karte aus 9 Teilen a 2x2km, somit ist die maximale Größe der Karte 6x6km oder auch 36km². Die 9 Teile zusammen müssen aber nicht unbedingt ein Quadrat bilden.
      In Cim2 ist eine Karte 8x8km oder 64km² groß.
      Die Karte wird zwar größer als in SC2013 sein aber wesentlich kleiner als in CitiesXL.

      Diese Tatsache entäuscht mich doch schon sehr, das man hier wieder einen Schritt zurückgeht.


      Update:
      Es soll wohl möglich sein in den Optionseinstellungen das Limit von 9 Teilen zu erhöhen, sofern es die Leistung des PCs das mitmacht. Damit wäre eine Karte von 10x10km machbar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Synthtronic ()

    • Ich denke mal, dass eine Stadtbausimulation doch einen Rechner arg beansprucht. Und 64km² kann schon ein ganz schönes Ruckelkonzert ergeben. Aber die Möglichkeit mit einer Freispielung von weiteren Kartenflächen begeistert mich sehr. Hatte mich bei SC4 immer etwas gestört, dass man bereits die ganze Karte parat hatte. So hatte man eine Herausforderung weniger.....
      ....Achja, ei ganz besonderer Gag wäre, wenn CIM3 als DLC für C:S herauskäme. Also ein Baumodus im SimCity-Modus und ein Spielemodus im CIM-Modus. Natürlich hin und herschaltbar, weil ja auch U-Bahnen nicht nur 2x2 km fahren wollen.
      Allerdings, hoffentlich wird das Modding nicht tatsächlich nur wie bei CIM2 (un)möglich sein.
      Meine Workshop-Schmiede auf STEAM