Das ewige Leid mit dem Woltlab Burning Board - eine Geschichte

  • Dieses Thema passt eigentlich nicht zur Community aber ich möchte einfach eine Entwicklungsgeschichte aufzeigen für alle die Planen eine Community mit dem Burning Board von Woltlab aufzusetzen.


    Seit 2004 treibe ich mich in der großen Forenlandschaft rum und experimentierte Anfangs mit kostenlosen Forensystemen und auch Anbieter fertiger Hostinglösungen. Die vielen kostenfreien Lösungen bereiteten mir viel Frust auch weil meine Programmier-und Designkenntnis damals noch bei 0 lagen. 2006 bin ich dann zum Woltlab Burning Board 2 dazugestoßen, als ich die Locomotion Fanpage übernommen hatte - eine damals wirklich aufstrebende Community alleine weil das Spiel sich so wunderbar erweitern lässt. Auch das Forensystem begeisterte, es gab soooviele Plattformen mit kostenlosen Erweiterungen und Möglichkeiten um die eigene Community aufzupeppen. Damals waren Plugins noch in Form von "Hacks", man musste im Source selbst Hand anlegen damit die Änderungen auch wirksam wurden. Ein automatisiertes Pluginsystem gab es nicht. Viele findige und freie Entwickler packten aber gut erklärte Anleitungen dabei, sodass auch Neueinsteiger schnell wussten wo es lang geht. Von kommerziellen Plugins war weit und breit nichts zu sehen, einfach fantastisch! Das war auch die Zeit, wo eine Woltlab-Lizenz noch 25 € kosten - für mich als Azubi noch viel Geld aber ich habe etwas vorgeplant und weitere Lizenzen gekauft, eine weise Entscheidung wie sich herausstellte!


    Im Juli 2007 folgte dann endlich der heißersehnte Nachfolger, das Burning Board 3.0. Die Screenshots sahen sehr vielversprechend aus und machten Lust darauf, schnell die Seite umzustellen. Dann der erste Schock: von einst 25 € wurden die Lizenzgebühren auf 49,95€ - wooow dachte ich, das ist eine Stange Geld aber zum Glück hatte ich kurz zuvor noch Lizenzen für 25€ gekauft die auch Updateberechtigt waren. Der Umstieg auf das neue System ging relativ einfach von statten, es gab einen modernen Importer für das WBB2 und der Filebase und so konnten schnell Daten übertragen werden. Die einst so aufstrebende Woltlab-Fan-Community erreichte einen völlig neuen Stellenwert und wurde unter community.woltlab.com fortgeführt. Hier habe ich viele Stunden verbracht um gute Plugins für die Seite zu finden. Wenn irgendwas nicht funktionierte, wurde eben gefragt und prompt auch geholfen! Auch hier war von kommerziellen Plugins keine Spur (abgesehen der Filebase die schon immer etwas kostete), jeder der konnte, veröffentliche seine Plugins kostenfrei und zum Wohle aller^^


    Ich fing an, viele verschiedene Seiten zu eröffnen (Berliner Trainz Community - trsberlin.de) und die Übernahme des Plauderarium (ehemalige Diskussionsplattform, später Filmplattform) und überall kam das neue WBB3 zum Einsatz. Es bewährte sich, da die Installation von Plugins ein Kinderspiel war und auch das Erstellen von Styles war realtiv simpel (aber nicht einfach, da stellenweise unlogisch!). Bis 2011 ging alles gut und mein Team und ich hatten viel Vergnügen, dann kam Woltlab auf die glorreiche Idee, die größte Community einfach mit der neuen WBB Version 3.1 zu schließen und vollständig in ihr System zu integrieren - das war auch der Höhepunkt des iPhones mit dem Appstore - und Woltlab eröffnete einen "Woltlab Store". Nun würde jeder klar denkende Mensch vermuten das alle Plugins die es auf der Community-Seite gab, dort hinterlegt wurden aber dem war nicht so! Jeder Entwickler von Plugins musste das selbst machen und darauf hatten viele einfach keine Lust denn eine der besten Funktionen ist klammheimlich weggefallen: das Plugin-Support-Forum. Dort konnten die Entwickler, Unterstützung zu ihren Erweiterungen geben was durch den Store nur noch bedingt möglich war - es gibt nur noch ein simples Kommentarsystem. Auch die Community-Seite wurde gerupft und viele Links führten fortan ins nichts! Die Hölle für jeden Neueinsteiger und auch alten Hasen. Nichtsdestotrotz schaute ich vorwärts und fand mich mit dieser Situation ab. Nach kurzer Zeit schossen viele Fanseiten aus den Boden die sich dem Thema "Woltlab Burning Board" angenommen hatten und stellten die fehlenden Plugins auf ihrer Seite zur Verfügung. Auf der Woltlab Seite selbst, wurden nun die ersten kommerziellen Plugins zur Verfügung gestellt - anfangs eine Handvoll, wurden es später eine absolute Seuche. Hunderte von kleinen und oftmals unsinnigen Plugins überschwemmten den Store und kaum einer fand sich da noch zu Recht. Auch ich zweifelte an den Verstand vieler Entwickler denn die Bedingungen zum Einstellen von Erweiterungen sind schon krass. Es wurde eine Bearbeitungsgebühr von 50€ fällig und zusätzlich einer Provision von 25% auf jeder Zahlung. Für Woltlab war das natürlich ein absoluter Gewinnschub aber das Ende von vielen kleinen aber feinen Entwicklungen. Einer handvoll Premiumentwickler war damit nicht einverstanden, und eröffneten eigene Seiten um dort ihre Plugins gewinnbringend zu vermarkten. Viele der Plugins sind auch ihr Geld Wert (z.B. viecode mit ihrem Lexikon und der Webdisk) aber der überwiegende Teil ist nur noch Geldgeil und fährt das System "Woltlab" um aus jedem Scheiß, Geld zu holen. Vormals kostenlose Erweiterungen kosten plötzlich Geld, alleine in der alten Cities in Motion Fanpage was auf dem WBB3 basierte, stecken mindesten 250€ alleine an Plugins und vieles davon sind Updates zu eben alten kostenlosen Versionen! Eine Stange Geld und ein Teil dieser Plugins waren einfach nur lächerlich simpel programmiert aber trotzdem unverzichtbar. Hier wird das Geld von Personen aus der Tasche gezogen die eben nicht die weltbesten Programmierer sind, sondern eben nur Designer. Absichtlich wurden Communitys zerstört nur um noch mehr Geld zu erwirtschaften und die Entwickler von Erweiterungen zogen nach.


    Ich habe aber Spaß an der Leitung von Communitys und möchte meinen Mitgliedern eben auch viel bieten und hab mir das bis zu diesem Post lange angesehen:


    Leider ist das nämlich noch lange nicht alles von dem Lied, denn Anfang dieses Jahres folgte die allerneuste Burning Board Version 4 mit vieeeeelen Neuerungen, gute wie auch schlechte. Das positive vorweg: der Import der Daten ging relativ einfach von statten und dauerte "nur" 2 Stunden in denen man einfach nur betete das der Browser nicht abschmiert, Firefox tut das ja seeehr gerne mal^^ Erst 6 Monate nach dem Release entschloss ich mich zu diesem Schritt, da die wichtigsten Erweiterungen (Webdisk und Lexikon) nun auch zur Verfügung stehen. Für die Webdisk hatte ich zum Glück eine Updateberechtigung, das Lexikon musste ich wieder bezahlen (wieso eigentlich??). Der Rest der erworbenen Erweiterungen ging leider flöten, entweder weil keine neue Version nachgereicht wurde, keine Updateberechtigung vorhanden ist oder eben die Erweiterungen komplett aus dem Netz verschwunden. Demzufolge gingen 235,05 € über den Jordan. Das ein Update aber nötig ist, beweisen diverse Hackangriffe in der Vergangenheit...man ist "gezwungen" auf den neusten Stand zu bleiben.


    Spaßeshalber machte ich einen Blick auf die neuen Lizenzkosten des Burning Boards da ich eigentlich auch vor hatte, eine gute Galerie zu integrieren die Woltlab auch im Portfolio hat. Beim Anblick der Seite viel ich aus allen Wolken aber seht einfach selbst:


    - Forensoftware: 79,99€ (ich erinnere: kostete zuletzt 49,95 und davor 25€)
    - Community Gallery 49,99€ (ja mei, hab ich ne Gelddrucke im Keller?!?)
    - Community Blog 49,99€ (wozu muss ich für ein Blog 49,99€ ausgeben wenn es wordpress kostenfrei gibt)
    - Woltlab Filebase 49,99€ (aaaja Geld ausgeben für eine Woltlab Eigenentwicklung die schon im Plugin-Store für Chaos sorgt)


    Ich machte einen Abstecher in den besagten Plugin-Store auf der Suche nach neuen Erweiterungen für das WBB4. Mmh es gibt ja gar keine Kategorie für das WBB4?? alles ist unsortiert und WBB3 und 4 Plugins schwirren in ein und derselben Kategorie rum, war da ein Azubi am Werk?!? Wie sollte dort ein Neuling sich zurecht finden?!? Google angeschmissen und siehe da, es gibt einen Forenbeitrag der alle wichtigen Erweiterungen auflistet - kostenlos von einem Nutzer verfasst (Vielen Dank an dieser Stelle). Wozu Woltlab nicht in der Lage ist, das schafft ein Benutzer der bestimmt selbst viel Geld für eine Lizenz ausgegeben hat.


    Auf der Suche nach den alten Seiten-Anlaufstellen die nach dem großen Reinemachen im Jahr 2011 aufgemacht hatten, gab es wieder ein Schock. Von den Seiten existierte genau 1 noch, und die wollte mit dem WBB nichts zu tun haben - inzwischen kann ich das aber auch sehr gut verstehen, das macht kein Spaß mehr!


    Eine neue Seite ging aber an den Start: http://www.mobahner.com/wcf2test/wbb/ und zum ersten Mal bin ich erleichtert und begeistert zugleich. Das erste Mal nach 3 Jahren fand ich eine Seite und Entwickler die nicht geldgeil sind sondern Spaß am programmmieren haben und den Nutzern bereitwillig helfen wollen. Hier gab es meine heißgeliebten Erweiterungen wie das Portal, was das Dashboard von Woltlab ersetzt (schrecklich diese "Eigenentwicklung" von Woltlab) und viele andere nützliche Erweiterungen.


    Mit diesem Schub der Erleichterung ging ich nochmal in den Woltlab Store auf der Suche nach dem einst kostenfreien Partnerseiten-Plugin - siehe da es wurde weiterentwickelt und kostet nun 7,85€ *bääääm* klingt ja nicht nach viel Geld aber es läppert sich zusammen - ich hab’s nicht gekauft und suchte nach dem Spendenplugin was es damals auch kostenlos gab *facepalm* es kostet nun 15,99€....wooozu?? Nur weil es die paysafecard-Möglichkeit gibt?!?! Bin ich denn von allen guten Geistern verlassen?!?


    Zum Glück gibt es in all den wust an geldgeilen Menschen noch Entwickler mit Herz und Seele die einen doch noch helfen. Meinen Dank geht da ganz klar an eis_os der die Galeriebilder durch ein Script portiert hat und ein Dank an mein Team die echt alles geben damit das verkorkste WBB4 läuft.


    Unsere Seite läuft nun mit den nötigsten Erweiterungen, bisher noch ohne Auszeichnungssystem aber das wird definitiv noch folgen. Für alle die meinen Beitrag lesen und gerne das Woltlab Burning Board einsetzen wollen sei gesagt: überlegt euch gut ob ihr wirklich Geld in die Hand nehmen wollt, für kleine Communitys reichen kostenlose Alternative wie das phpBB was eine absolut geile COmmunity besitzt. Für meine kommenden Projekte werde ich definitiv auf das WBB verzichten denn dieses Chaos mache ich kein weiteres Mal mit.


    Für alle Leittragenden eine kleine Linkempfehlung:


    - http://www.mobahner.com/wcf2test/wbb/
    - http://codequake.de
    - https://www.woltlab.com/forum/…4-WCF-2-Plugins-Sammlung/

  • Hallo


    Ich möchte auch hier noch eine andere Seite beleuchten, ich kann den Frust von Stepke zwar verstehen, aber Support und Entwicklung einer Software benötigt nun mal Zeit. Man macht es dann entweder Kommerziell oder für Lau, nur eben alles kann man in seinem Leben auch nicht für Lau machen. Software schreiben ist Arbeit.


    Gerade bei der Galerie Plugin, eine kleine Eigenentwicklung wäre hier durchaus möglich, eine "Lite Galerie". (weil wir hier gerade das Problem haben)


    Da stehen dann aber erst mal Überlegung an:
    Wie viel Zeit braucht so eine Entwicklung?
    Wie viel Support braucht man? (Benutzeranfragen, Lösung von Problemen, Bugs entfernen)
    Was passiert in der Zukunft?
    - Portierung auf eine neue Version (Board oder PHP Version unter anderem)
    - Ist der Unterbau stabil und verlässlich.


    Das Resultat wäre für mich das ich so etwas nur als kommerzielles Plugin anbieten kann. (Das bedeutet keineswegs das jemand anderes es nicht für Lau oder als OpenSource oder ähnliches anbieten kann)
    Die Zeit und Support Aufwand kann Recht hoch werde, die WCF OpenSource Strategie hab ich nicht recht verstanden, es gibt schon Konkurrenz.


    Kleine Randbemerkung: Mit phpBB3 kann man auch größere Boards betreiben.


    Exit-Strategien:
    Zu einer Anforderung neuer Software gehört für mich auch eine Strategie für den Fall wenn die Entwicklung eingestellt wird, es keine Sicherheitsupdates mehr gibt, oder sich die Rahmenbedienungen ändern.


    OpenSource Software kann hier helfen, wenn gar nichts mehr geht kann man notfalls selber Hand anlegen, aber es hilft nicht wenn der Code kaum zu nutzen ist.
    Außerdem auch wenn man theoretisch die Möglichkeit hat, man will einfach nicht jede Software selber Warten oder (um)schreiben.

  • Ich habe nichts dagegen wenn Entwickler ihre Projekte kommerziell anbieten nur muss auch die Zukunft dieses Produktes gesichert sein. Auch muss der Kosten-/Nutzenfaktor erkennbar sein. Ein Produkt für 10-20€ anbieten aber es bietet keinen wirklichen Mehrwert ist in meinen Augen abzocken und das hat leider beim WBB die große Überhand. Kleine Entwicklerteams springen da gerne ins Boot auf um den ein oder anderen Euro dazu zuverdienen. Ich habs einfach satt, ständig hier und da zu löhnen wenn die gleiche Software schon kostenfrei angeboten wurde.


    Bei Woltlab nervt mich tierisch das die Preisschraube immer nach oben gedreht wird aber Kritik gekonnt ignoriert wird. Der Woltlab-Store ist einfach nur scheiße (verzeiht meine Wortwahl) aber ich bin darüber stinksauer! Wie es richtig geht, zeigt da auch wiederum Wordpress. Übrigens war auch die Community Gallery ursprünglich kostenfrei aber man konnte den Hals ja nicht voll genug bekommen.

  • Hallo


    Ich verfolge die WoltLab Entwicklung seit 2003 und war zu wBB2 Zeiten selber sehr aktiv auf Hack und Styleforen. Das war die Zeit wo die Community richtig gelebt hat. Mit dem wBB3 wurde das Modding einfach zentralisiert und zu WoltLab selbst geholt. Mit den wBB4 hab ich das Gefühl, dass sich WoltLab nicht mehr dafür interessiert.
    Leider geht man einfach von der Community-nahen Entwicklungsfirma immer weiter in ein möchtegern superprofessionelles Unternehmen über. Ich glaube WoltLab hat sich irgendeine andere Zielgruppe gesetzt als die verrückten Internetfreaks die mit Herzblut ein Internetforum zur Unterhaltung betreiben wollen. Burntime und Co. ist es meiner Ansicht wohl egal wenn einige sich das Board nicht mehr leisten können. (Ich bin auf gewisse Weise auch froh wenn ich in den WoltLab-Foren nicht mehr die 10 jährigen Kiddies lesen muss.)



    Ich hab aber auch das Gefühl dass finanziell immer mehr Probleme da sind. Früher waren soweit ich weiss 7 bis 9 Personen eingestellt, heute sind es 2-3 und irgendwelche Praktikanten und Freelancer vom Internet. Bei den Jahrelangen Neuentwicklungen über Wasser bleiben zu können mit günstigen Lizenzen ist wohl kaum möglich. Daher auch die Umzüge der Firma aus dem teuren Zentrum in immer günstigere Wohnviertel in Berlin.
    Die Zukunft von dem Unternehmen ist also sehr ungewiss für mich.



    Ich hab zwar eine ungenutzte Lizenz auf der Seite, sollte ich aber den Drang haben wieder eine neue Website aufzubauen, werde ich aber eine saubere Evaluation starten.


    lg

  • Hallo,


    ich bin auf das Thema gestoßen und möchte dazu auch etwas Schreiben.


    Ich habe schon seit 2006 eine Lizenz, hatte die aber nur kurz genutzt, seither lag die in meiner Schublade rum. Damals war es ein Programmierer in der Szene, der mir das Leben versauerte, weshalb ich gleich wieder umgestiegen bin.
    Dann bin ich irgendwann 2014 wieder auf Woltlab gestoßen, mit der neuen 4er Version und erinnerte mich, dass ich ja noch eine Lizenz in der Schublade rumliegen habe.
    Alles schön und gut, habe ich mir gleich die 4.8er Lizenz besorgt und eines meiner Foren von phpBB3 auf das neue WBB4 umgebaut. Hat mir sehr gut gefallen und habe mir direkt eine weitere Lizenz der 4.8er Version, für eine weitere vorhandene Webseite von mir, gekauft.
    So, nun ging das alles erst richtig los, ich brauchte Plugins, habe ich gekauft, kein Problem.
    Dann sah ich, ich habe bei Woltlab im Kundenbereich ja noch eine Lizenz für einen Marktplatz, ich dachte, toll, gleich mit einbauen, steht ja da im Kundenbereich, dass ich dafür eine Lizenz habe.
    Leider gibt es den Anbieter nicht mehr, eine Neuinstallation wird mit der Info abgebrochen:
    Neuinstallation nicht möglich ...
    Mein erstes "hää??"

    Das Theater ging weiter, da ich nun 2 Lizenzen hatte, aber keinen Durchblick, was wozu gehört, wie das zu handhaben ist, was gehört wo hin. Weiter ganz verwirrend ist die Seriennummer, der Kunde hat das Gefühl, trotz Lizenz, dass er was illegales macht, keine Ahnung gehabt, wo ich was eintragen kann.


    Ok, dachte ich mir, gehe ich mal in das Woltlab-Forum und schaue mich da mal um ...


    Oha, ich dachte, ich bin im Kindergarten, Streitereien, Anmache, Unfreundlichkeiten und von den Moderatoren und Entwicklern wird hier stellenweise keine Art und Weise an den Tag gelegt, da fing ich dann an, etwas misstrauisch zu werden, ob ich denn eventuell eine Fehlinvestition gemacht habe, ich bin da ja mit meinen 50 Jahren komplett an der falschen Adresse.


    Ok, ich fing mal langsam an, paar Fragen zu stellen und, trotz der ganzen Kinderstreitereien dort, auch Themen zu Lesen.
    Interessant für mich war das Thema Preispolitik, dachte ich mir anfangs ja noch, was die da denn für Probleme haben, das System ist doch echt ok ...
    Bis es dann mal um die Frage ging, wie man im System die Adresse der Links anpassen kann, das schaut ja grusselig aus, was die da gebaut haben, in der 4.08:

    Code
    /index.php/BoardList/?s=


    Die index.php ist da wohl fehl am Platz.
    So, ein anderer Fragesteller fragte an, wie man in dem Link die index.php weg bekommt.
    Dann antwortete irgend ein "Chef-Entwickler", dass dies unwichtig sei, aber in der neuen 4.1 enthalten sei.
    Ich dachte "hää ??"
    Wie jetzt, unwichtig aber in der neuen Version enthalten?
    Tja, ich schaute noch einmal genauer und sah, dass die neue 4.1er Version ein kostenpflichtiges Update ist.
    Ein weiteres "hää??" kam mir über die Lippen ...


    So, ok, das bedeutet also, man kauft eine aktuelle 4.08er Version und stellt fest, dass alle weiteren Entwicklungen und Verbesserungen in eine weitere neue Version (4.1) fließen, die Geld kostet.


    Das kann ich so eigentlich überhaupt nicht nachvollziehen, das sieht meiner Meinung absolut nach knallharter Abzocke aus, das geht ja gar nicht. Ein Wechsel von einer 3er Version zu einer 4er Version, kein Thema, da habe ich volles Verständnis, das war ein Meilenstein, aber alles was nun folgt, das geht ja gar gar gar nicht, Verbesserungen für eine neue Version dürfen in diesem Sektor, meiner Meinung nach, auf keinen Fall kostenpflichtig sein, da diese Version ja gekauft wurde, ist ja nichts geschenkt ...


    So, das habe ich, ok zugegeben etwas ungezügelt, in der Silvesternacht auch dann geschrieben. Das Ergebnis war, ich wurde aus dem Forum gesperrt, laut Aussage der "Geschäftsleitung" dauerhaft.
    Solche Aussagen, wo ein Kunde Abzocke vorwirft, scheint nicht allzu willkommen ...


    Und das allerbeste der Geschichte, ich wurde auch aus dem Plugin-Store verbannt *lach*, das ist ja nun noch mehr unfassbar, ja wollen die kein Geld mehr verdienen oder sind die nicht in der Lage, Forum und Plugin-Store zwecks Berechtigung zu trennen?
    Und dann parallel die ganzen Kinderstreitereien, wo, wenn überhaupt, erst nach Tagen mal etwas geschieht, unfassbare Handlungen.


    Also Leute, wenn Ihr zu Woltlab geht, Geld mitnehmen und auf keinen Fall was falsches sagen, sehr extrem wird es, wenn Ihr die Firma wegen schlechter Geldpolitik oder gar Abzocke anmacht, dann ist schon aus die Maus.


    Für mich sieht das auch so aus, wie oben schon geschrieben, bleiben werden die Jugendlichen mit den ganzen Streitereien, erwachsene Menschen werden abziehen, andere Systeme werden auf Kurz oder Lang auch neue Entwicklungen bringen wo das ganze Klientel dann aber besser ist und auch die Preispolitik Kundenfreundlicher ist, oder gar umsonst.
    Mir ging es nie um das Geld, mir geht es hier um das Prinzip, angefangen mit der Preispolitik, den ganzen Programmierern, die ihre Plugins zum Verkauf anbieten, auch wenn nur minimal schwer programmierbar..., die Streitereien in einem Supportforum und dann noch die Art und Weise, wie mit Kunden umgegangen wird.
    Auch da noch ein Wort dazu, stellst du als normaler Kunde (Ohne Support-Ticket, ja Supportticket kostet dort auch Geld) eine etwas schwierige Frage, kommen die Herren Moderatoren und Chef-Programmierer her und versuchen dich zum kostenpflichtigen Support-Ticket zu überreden, auch eine Art, Geld zu machen, für mich leider alles total daneben.


    Man wird aus meinen Zeilen Lesen könne, dass ich da etwas sauer bin... :-)
    Nun, ich habe 2 WBB Lizenzen und noch paar Plugins, zuerst dachte ich, no Prob, ich verkauf den Müll und hole mir etwas anderes.
    Nach etwas überlegen bin ich zu dem Entschluss gekommen, die Lizenzen zurück in die Schublade zu legen und zu vergessen und mir ein anderes System suchen, mit dem ich weiter arbeite, ging ja die letzten 8 Jahre auch ohne WBB. In die Schublade aus dem Grund, damit nicht ein Anderer auf das ganze Ding reinfällt, somit sind meine Lizenzen dann einfach nicht verfügbar, wenn Woltlab dann mal dicht macht, bau ich Papierflieger draus :-)


    In diesem Sinne, Happy 2015 und seit vorsichtig, für welches System Ihr euch entscheidet.



    Gruß Peter


  • Wieso? Irgendeine Datei im Dateisystem des Webservers muss doch aufgerufen werden, das ist meines Wissens nach standardmäßig index.html/index.php. Soll man deiner Meinung nach getrennte PHP-Dateien aufrufen? Bin gerade etwas irritiert...

  • Hallo,


    ganz Lesen und genau schauen ;-)


    Wurde nun laut Aussage, trotz unwichtig, für die 4.1er Version angepasst, warum nur?


    Vergleiche mal folgende 2 Links:


    /index.php/BoardList/?s=


    /BoardList/index.php?s=


    Na?


    ;-)



    Aber das Aussehen des Links ist nicht inhaltlich was ich meine, sondern was da abgeht.
    Du zahlst für jede neue Version Geld, Verbesserungen fließen nicht mehr in die aktuell von dir gekaufte Version, sondern wird kostenpflichtig in eine weitere Version eingebaut.


    Also:
    4.0.x
    4.1
    ...


    Und wenn denen das Geld dann immer noch nicht genügt, kann man ja noch was dran hängen, da ist dann noch genügend Luft ...
    4.1.1
    4.1.2
    ...


    Es geht nicht um den Geiz oder ähnliches, aber Verbesserungen, die auch durch deren Forum entwickelt werden, also von Kunden..., kann ja gar nicht sein, dass man da noch Geld für zahlen muss, von 4.08 zu 4.1 darf es kein Geld kosten bzw, wenn, dann darf aber die 4.08er Version nicht komplett vernachlässigt werden, damit wird ja der Kunde praktisch gezwungen, ein kostenpflichtiges Update zu fahren, damit er Verbesserungen am eigentlichen System nutzen kann.
    Man sieht es daran, seit über die 4.1er Version final geredet wird, gab es kein einziges Update mehr für die 4.08er ...


    Dann noch meine Sperre bei dieser Firma was den Plugin-Store angeht, abgesehen, dass mit solch unsinnigen Aktionen kein Geld verdient werden kann, entspricht irgendwie nicht so ganz meinem abgeschlossenen Vertrag, da dies mit gekauft wurde ;-)



    Gruß Peter

  • Hallo,


    Die index.php Geschichte ist einfach hässlich, und ich verstehe nicht, warum WBB das so gelöst hat...


    Tja, wer die 4.0x er Version am Laufen hat, wird es verstehen, da sind noch so viele Fehler drin, da passt das mit der index.php schon gut dazu ...
    Genau deshalb sind einige Kunden ja auch so stinksauer, weil es dafür wohl keine Lösung für das gekaufte System gibt, ergo, man hat für ein fehlerhaftes System Geld bezahlt und soll nun nochmals Geld dafür ausgeben, dass Fehler behoben sind, eben in der 4.1 ...


    Und wenn du das in deren Forum dann deutlich anmeckerst, wirst gesperrt ...




    Gruß Peter

  • Hallo Peter,


    genau das sind auch meine Erfahrungen mit Woltlab. Das Unternehmen ist rein darauf ausgerichtet, Leute abzuzocken - den Communitygedanken gibt es dort schon lange nicht mehr. Das System ist schrecklich programmiert, ein defektes Plugin installiert, crasht das ganze System und alleine die Serverberechtigungen sind ein absoluter graus! Ich habe Wochen damit verbracht, alles so hinzubiegen das es halbwegs funktioniert und stoße immer noch auf Probleme.


    Ich kann auch allen nur abraten, das WBB4 zu erwerben! Schaut euch nach besseren Alternativen um (ja die gibts) aber schaufelt Woltlab nicht mehr Geld in den Rachen.


    Das ist mein abschließendes Statement dazu und ich weiß, hier lesen zahlreiche WBB Besitzer und potenzielle Kunden mit.


    Gruß Stepke

  • Hi Stepke,


    ja und das ist ja für den, der auf WBB setzt, nur die Spitze des Eisberges ...


    In meinem Falle habe ich mir zwar das neue WBB4 zuvor angeschaut, aber, wie ich ja oben schrieb, nicht unter die Haube geschaut, also weder das System genauer getestet noch das Forum zuvor genau studiert.
    Zwecks System und Qualität, tja, das bemerkt man eh erst im laufenden Betrieb.


    Was aber bei weitem schlimmer ist, bei weitem..., das ist die ernüchternde Tatsache, dass ich von einem gut laufenden phpBB3 mit allen möglichen Anpassungen, zu WBB4 gewechselt habe.
    So, nun sehe ich, was das alles für ein Müll ist inc. dem "Support-Forum von WBB" und kann nun nicht mehr zurück, kann also nicht noch einmal wechseln, weil kaum jemand auf der Welt das WBB4 groß unterstützt oder keine Export/Importfunktion baut.


    Folgend schaut es nun momentan bei mir aus, was ein Desaster ist.

    • Ich habe nun mein Forum in einer WBB4.08er Version.
    • Keine Möglichkeit, in ein anderes System zu wechseln, auch wegen der Struktur der Datenbank von WBB4


    Mir ist das XenForo schon früher einmal aufgefallen, aber habe mich nicht groß weiter damit beschäftigt. Nun aber habe ich mal genauer geschaut und festgestellt, dass es doch so einige Auffälligkeiten gibt, was die Ähnlichkeit von XenForo und WBB4 betrifft, XenForo allerdings hat so manche Funktionen schon länger, als es das WBB4 gibt, was mir sagt, da wurde ordentlich "abgekupfert" ...


    Ok, also sagt mir mein Verstand, ich muss das Original nutzen, das ist besser, als so eine "Billig-Kopie" WBB4 ...
    So, das geht aber nicht, für das WBB4.08 wird es ganz sicher niemals eine Migrationsmöglichkeit in das XenForo geben, weil diese Version zum Einen eigentlich schon Vergangenheit ist, obwohl es munter kostenpflichtig weiter vertrieben wird..., für die WBB4.1, das steht in den Sternen, ob das irgendwer in der Welt oder in USA interessiert, ob es ein WBB gibt oder nicht...
    Ich habe gelesen, Woltlab kann diese Migration bauen, für 2000€ ..., kein Freelancer will 180€ dafür, alleine das schon sagt alles.


    Also ich werde in den sauren Apfel beißen und abwarten, wie sich das weiter entwickelt. So lange muss ich mit diesem katastrophalen WBB4.08 leider leben, bis die WBB4.1 draußen ist und es sich rumgesprochen hat. Dann mal sehen, wie XenForo darauf reagiert, eigentlich müssten die schon alleine wegen der "abgekupferten" Funktionen eine Migration schreiben um den betroffenen WBB4 Nutzern eine Möglichkeit geben, zu wechseln ...
    Wenn man sich nur mal im deutschen XenForo etwas umschaut, wird einem sofort klar, dass man genau richtig ist, auch der Umgang und die Supportanfragen werden dort total anders behandelt, nämlich sehr sachlich, ruhig, schnell und hilfreich.
    Das Klientel scheint dort anders, ich sehe dort eigentlich keine Streitereien, das sagt mir, der clevere Webbetreiber ist bei Xenforo, nicht bei WBB ...
    Auch solche "Klugschei***", die nur darauf aus sind, die Anzahl ihrer Beiträge zu erhöhen, egal, welche Qualität die Antworten haben... , sehe ich dort, zum Glück, nicht ;)



    In diesem Sinne, meine Meinung


    Gruß Peter

  • Nunja, die Posts in einem Forum müssen nicht zwangsläufig die Qualität darstellen wenn es genügend Moderation gibt, nur so als Gedanke.
    Natürlich wird keiner einen Exporter für lau bauen damit seine Kunden zu einem Konkurrenzprodukt wechseln...


    Darf ich erfahren warum Du überhaupt von phpBB umgestiegen bist?


    -edit-
    Ich schreibe meistens nur kleinere Anpassungen für bestimmte Zwecke oder Probleme, oder neben läufige Projekte, die die Forum Software als Benutzer Authentifizierung oder Datenquelle nutzen. GRFCrawler läuft zum Beispiel seit 2004 mit grundsätzlichen gleichen Backend an phpBB.

  • Hallo,


    Darf ich erfahren warum Du überhaupt von phpBB umgestiegen bist?


    Du stellst ärgerliche Fragen :livelong:


    Na, die dumme Entscheidung, von phpBB weg zu WBB zu gehen hatte verschiedene Gründe.
    Der Hauptgrund war wohl, dass ich nach so vielen Jahren einfach mal etwas anderes sehen wollte, die Stammuser waren meist der gleichen Meinung.
    Ich hatte sehr viele eigene Erweiterungen mit im phpBB drin, so war schon einmal das ständige Update immer wieder eine Herausforderung.
    Ich hatte das phpBB so lange es ging auf einem alten Server und es war klar, dass ich umstellen und modernisieren muss.
    Die Arbeit, das phpBB auf dem neuen Server aufzusetzen und anzupassen zwecks den alten Funktionen wäre schon extrem viel Arbeit gewesen und ich hätte weiterhin das Update-Problem, eben wegen den ganzen Anpassungen.
    Ich habe noch mehrere Systeme mit phpBB am Laufen und einige Worldpress Seiten.
    Also ersichtlich, dass das phpBB schon recht zeitraubend ist bei mehreren phpBB Seiten.
    Dann das Worlpress, nun ja, es ist ein gutes System, aber ich beobachte schon eine ganze Zeit lang, dass Wordpress Installationen einfach zu viele komische Zugriffe verursacht, das sind keine interessierten Gäste, das sind sozusagen Schädlinge. Macht ja soweit nichts, wenn man sich etwas auskennt, aber hast du viele Wordpress Seiten am Laufen, macht sich das schon bemerkbar und hier wollte ich dann eben auch alles auf WBB4 umstellen.
    Das hat sich jetzt erledigt und ich bin echt froh, dass ich das wirre Script nur auf einer meiner Seiten eingebaut habe. Die 2te Lizenz, die ich mir kürzlich gekauft habe, hatte ich zum Glück noch nicht verwendet, praktisch für den Müll, das Ding, um das Geld, was mich das bei WBB gekostet hat, ist mir recht egal, aber die Arbeit und der Umstand, nun mit dem "Ding" mein eines Forum noch eine Weile betreiben zu müssen, das ist sehr ärgerlich ...
    Und dazu wie geschrieben, wollte ich einfach mal etwas neues haben und das WBB4 hatte auf den ersten Blick schon was zu bieten, ich finde das heute noch recht toll und bei Weiterentwicklung könnte das schon recht gut werden, wenn das andere Macher wären, die da am "Werk" sind ...
    Aber so wie die das durchführen, inc. abkupfern von anderen Systemen, Preispolitik, ein fast unbrauchbares Produkt zu verkaufen und das ganze halt, no Way ...
    Dann investiere ich das eher mal in das XenForo, die freuen sich auch über mindestens 20 Lizenzen und hat Hand und Fuß UND, es ist das Original 8)


    Nunja, die Posts in einem Forum müssen nicht zwangsläufig die Qualität darstellen wenn es genügend Moderation gibt, nur so als Gedanke.
    Natürlich wird keiner einen Exporter für lau bauen damit seine Kunden zu einem Konkurrenzprodukt wechseln...


    Zwecklos, das nun schön Reden zu wollen, was da abgeht und doch, die Posts sagen sehr wohl etwas aus über ein Forum 8)



    Gruß Peter

  • hackbert warum suchst du solche ollen Kamellen raus und schreibst nicht den TE (welcher auch der Admin ist) einfach an? Oder trittst du alles gerne in der Öffentlichkeit breit? :/

    Die alte Kamelle, wie du sie nennst, basiert auf immer noch vorhandenen Misständen bei Woltlab. Als ich das aus meiner bestehenden Lizenz Abzocken ansprach , da immer wieder neue Plugins benötigt wurden von zweifelhaften Programierern, die in der Masse alle samt angeblich Kleinstgewerbe steuerfrei berteiben, um den Forenbetrieb aufrecht zu erhalten wurde ich aus der Community verbannt obwohl ich eine aktuelle Lizenz besessen hatte. Als die Zeit kam diese bestehende Lizenz zu verlängern wurde mir der Zugang zum Kundenbereich verwehrt und auch der Zugang zum Plugin-Store wo ich jede Menge Plugins erworben hatte ud durch die Sperre nicht mehr in der Lage war Diese upzudaten. Ich bin der Meihnung das die interne Trennung von Herrn Werk und seinem Partner den Abstieg eingeleitet hat. Wenn ich ein florierendes Unternehmen besitze habe ich es bestimmt nicht nötig im Tagesgeschäft present zu sein und selbst Kundensupport zu berteiben, oder??? Auch sprechen die Unternehmenszahlen ihre eigene Sprache.

  • Es ist trotzdem klüger den Administrator direkt anzuschreiben. Auf eine freundliche Email antwortet Stepke sicherlich.

    Denn was dein Klenkrieg gegen Woltlab angeht, interessiert sich hier keiner für. Du läufst nur Gefahr das es irgendwann gelöscht wird.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!