News-Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • InnoGames, Macher von zahlreichen Browsergames wie z.B. Forge of Empires, gab bekannt, dass sie die Spieleschmiede Funatics aus Oberhausen übernimmt.

    Funatics wurde vor allem durch seine Aufbauspiele "Cultures" und "Valhalla Hills" einem breiten Publikum bekannt. Ob es nach wie vor Vollpreistitel geben wird, steht in den Sternen, InnoGames ist einer der größten Entwicklern von Free 2 Play-Spielen.

    Wir als Fans der klassischen Aufbauspiele, bedauern diese Entscheidung sehr, wobei Valhalla Hills aus unserer Sicht nicht an Cultures oder Siedler heran gereicht hat - dafür war das Spiel einfach zu flach gestrickt, das soll nicht heißen das Valhalla Hills schlecht ist, sondern vielmehr das Fans der erstgenannten Spiele nicht auf ihre Kosten gekommen sind, es fehlte das Fordernde, das Mikromanagement. Leider ist dies ein Phänomen seit dem Aufkommen der mobilen Spiele, aber auch der zahlreichen Free2Play Titel.

    Wir wünsche dem Team von Funatics, alles Gute und viel Erfolg im neuen Unternehmen und sind gespannt auf neue Veröffentlichungen.

    Pressemitteilung von InnoGames schrieb:

    InnoGames holt Funatics-Team an Bord

    Gründertrio und Mitarbeiter wechseln ins Düsseldorfer Studio des Hamburger Spieleentwicklers


    Dienstag, 15. März 2016 — Das Team und die drei Geschäftsführer der Funatics Software GmbH verstärken ab sofort das Düsseldorfer Studio des Onlinespieleanbieters InnoGames. Funatics mit Sitz in Oberhausen ist vor allem durch die Spiele Cultures und Valhalla Hills in der Branche bekannt.

    Die Funatics-Geschäftsführer ergänzen die Leitungsebene von InnoGames. Thomas Friedmann ist neuer Studio Director in Düsseldorf. In seiner Funktion verantwortet er die Entwicklung mehrerer Mobile-Spiele auf Unity Basis. Friedmann übernimmt die Position von Dennis Rohlfing, der das Düsseldorfer Team aufgebaut hat und leitete. Rohlfing wird sich damit wieder voll seiner Rolle als Studio Director in Hamburg widmen können. Thomas Häuser steigt als Game Head ein, Thorsten Kneisel ist Team Lead Art. Zusammen mit ihnen wechseln im Laufe der nächsten Monate Funatics-Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen zu InnoGames.

    „Wir begrüßen das Funatics-Team bei InnoGames und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Funatics gehört zu den renommiertesten und ältesten Entwicklerstudios für Strategie- und Simulationsspiele in Deutschland. Thomas Friedmann kenne ich durch seine Verbandstätigkeit bereits seit über zehn Jahren und schätze ihn sehr“, sagt InnoGames-COO Michael Zillmer.

    Thomas Friedmann freut sich auf seine neue Aufgabe in Düsseldorf: „InnoGames hat durch sein stabiles und gesundes Wachstum einen sehr guten Ruf in der Branche. Natürlich fällt es schwer, Funatics aufzugeben. Wir haben uns aus Überzeugung für den Wechsel zu InnoGames entschieden, weil sie genau verstehen, wie man erfolgreiche free-to-play Spiele entwickelt. InnoGames koppelt kreatives Game Design mit effektiver Monetarisierung und hat immer den langfristigen Spielspaß im Blick.“
    „Mit etwa 40 Mitarbeitern ist das Düsseldorfer Studio ein Eckpfeiler unserer Mobile-Strategie. Das Funatics-Team ist cross-funktional aufgestellt und arbeitet wie wir mit der Power kleiner Teams. Damit passen sie perfekt in unsere Studio-Strategie, die auf skalierbares und kontrolliertes Wachstum auf unterschiedlichen Gaming-Plattformen zielt“, sagt InnoGames-CPO Armin Busen.

    Im Rahmen der Studio-Struktur hat InnoGames die Produktentwicklung und das Live-Management der InnoGames-Spiele zusammengelegt und das Portfolio auf unterschiedliche Studios aufgeteilt. In aktuell drei internen Studios in Hamburg sowie einem Studio in Düsseldorf betreibt InnoGames bestehende Cross-Platform-Titel wie Forge of Empires und setzt zahlreiche neue Projekte um.
  • Die Entwickler von Bumblebee und der Publisher Avanquest, haben das Release-Datum zu "Villagers" bekannt gegeben. Erscheinen wird es am 25. März 2016 über der Plattform Steam.

    Villagers vereint mittelalterlichen Städteaufbau mit KI-Aspekten von Spielen wie z.B. The Sims, indem es den Fokus auf die Bevölkerung, das Dorfleben und die jeweiligen Individuen setzt.

    Pressemitteilung Avanquest Software schrieb:

    Avanquest Software kündigt die Veröffentlichung von Villagers, der mittelalterlichen Aufbausimulation, für PC, Mac und Linux an.
    Reise mit dieser wunderschönen Ausbausimulation ins tiefste Mittelalter.

    Februar 2016 – Avanquest Software Publishing, einer der führenden Publisher Großbritanniens, kündigt die bevorstehende Veröffentlichung von Villagers, einer mittelalterlichen Aufbau-Simulation für den PC, an.
    Entwickelt vom deutschen Indie-Team bumblebee. ist Villagers eine wunderschön dargestellte Mischung aus Städtebau- und Menschensimulation, angesiedelt im europäischen Mittelalter. Ziel des Spiels ist es, mithilfe der vorhandenen Resourcen und Bevölkerung eine gesunde und zufriedene Siedlung zu errichten.Die Bürger haben sowohl physische wie auch emotionale Bedürfnisse, auf die eingegangen werden muss, um sie zufrieden und gesund zu halten. Der Erfolg hängt hierbei in erster Linie von den Organisationsfähigkeiten des Spielers ab.

    Das Spiel bietet zwei Spielmodi: Freeplay und Story-Modus. Letzterer führt den Spieler durch die Errichtung seiner ersten Siedlung und vermittelt die Herausforderungen des mittelalterlichen Lebens. Auf ihrer Reise durch eine Vielzahl von Arealen lassen die Bürger sich in feuchtem Sumpfland, kargem Bergland und einem mysteriösen, verlassenen Geisterdorf.

    Beginnend in einem jungfräulichen Gebiet voller Wildtiere muss der Spieler sich für eine kluge Platzierung seiner Stadthalle entscheiden, die auch das zentrale Element seiner zukünftigen Siedlung darstellt. Da die Bürger rasch nach Nahrung und Wasser verlangen werden, muss der Spieler sich um die Beschäftigung von Jägern, Farmern, Fischern und Hirten kümmern, um seine Bevölkerung zu versorgen.
    Es gilt, natürliche Resourcen zu sammeln, um das Dorf zu erbauen und zu entwickeln. Wohnhäuser und Hochsitze verlangen zum Bau nach Holz, während andere, komplexere Gebäude auch Stein und Eisen erfordern, die über Steinbrüche und Minen erwirtschaftet werden können. Das Lager, ein weiteres Gebäude, gestattet es zudem, Resourcen mit reisenden Händlern zu tauschen.

    Während des Spiels obliegt es dem Spieler, die Bedürfnisse seiner Bürger zu erfüllen. Sie benötigen Heime für Wärme und Sicherheit, Partner, um Kinder zu zeugen (die übrigens der Storch bringt) und vieles mehr. Nachdem sie herangewachsen sind, werden sie Arbeiter und helfen mit, das Dorf zu entwickeln.

    Zu guter letzt muss der Spieler sich mit pestinfizierten Zirkusartisten, garstigen Banditen und wilden Tieren herumschlagen, während er sich durch die mitunter harten Bedingungen des mittelalterlichen Lebens kämpft.
    Der Freeplay-Modus gibt direkten Zugriff auf alle 27 Gebäude des Spiels und eine Auswahl von zehn verschiedenen Karten für endlose Stunden Spielspaß.

    Features:
    • 5-6 Stunden Kampagnen-Spielspaß
    • Unbegrenzter Spielspaß im Freeplaymodus mit über sechs Karten
    • Packende Handlung und Spieleinführung
    • 27 wunderschön gestaltete Gebäude
    • 16 illustrierte und originelle Charaktere
    • 16 Berufe mit individueller Kleidung
    • Komplexe KI; Beziehungen, Zufriedenheit, Familien, Aufgaben u.v.m.
    • Herausfordernde Missionen; Handel mit reisenden Händlern, Pflege von Nutztieren, Kontrolle der Wasserquellen, Verkauf von Getreidevorkommen usw.
    Villagers hat ein PEGI 12 Rating und wird am 25. März 2016 veröffentlicht. Die Box-Version wird im Einzelhandel für €19,99 und als limitierte Day1-Edition mit Soundtrack CD für €24,99 erscheinen. Die digitale Version wird für €19,99 auf Steam vertrieben werden.


    Villagers bei Steam: store.steampowered.com/app/412460
    Webseite: villagers-game.co.uk/
    Facebook: facebook.com/villagersgame

    Trailer (UK):

  • Im zweiten Tagebucheintrag sprechen die Entwickler über Kreativität und wie diese im Spiel ausgelebt werden können soll. Dabei gehen sie auch auf die Möglichkeit ein vollständige Gebäude aus einzelnen Bauteilen aufzubauen. Einen genaueren Einblick in dieses System liefert folgendes Time Laps Video:



    Informationen auf einen Blick:
    Release:2016
    Entwickler:Frontier Developments
    Publisher:Frontier Developments
    Plattformen:Windows
    Wisim-Welt Einschätzung:Vielversprechend!
  • In einem Blogbeitrag kündigt Ubisoft einen ersten kostenlosen DLC "Wildwater Bay" an. Der Release ist für Januar 2016 geplant.
    Wildwater Bay ist ein neues Gebiet in der gemäßigten Erdzone. Die Karte wird die bisher größte Zone und bietet ein weitläufiges kontinentales Gebiet. Es können Küsten- und Bergslots beansprucht werden. Wildwater Bay bietet ein neues Sektroprojekt, in dem der Spieler die Rätsel von verlassenen Unterwasserstädten lösen kann.


    Die Arbeit am Ersten der zwei großen Erweiterungspakete für das Spiel wurde bereits begonnen. Das Addon "Tundra" wird ende Februar 2016 veröffentlicht. Außerdem wird an einem Patch gearbeitet, der noch im Dezember verteilt werden soll.
  • Das erste Beta Wochenende für RollerCoaster Tycoon World neigt sich dem Ende zu und auch ich hatte die Möglichkeit in dieser kurzen Zeit das Spiel anzutesten. Der Umfang der Beta war recht spärlich: Es konnten Achterbahnen gebaut, Wege verlegt, Szenerie Elemente platziert und das Terrain editiert werden.

    Achterbahnbau
    Der umfangreiche Editor, der nicht mehr auf vorgefertigten Teilen basiert, lässt dem Spieler jeden erdenklichen Freiraum. Es ist Möglich jede denkbare Form im Editor umzusetzen. Das stellt Einsteiger aber vor größere Probleme: Es ist nicht ohne weiteres Möglich gerade Schienenstücke zu bauen und auch die Form von Kurven muss man nach Augenmaß bestimmen. Das erschwert es formschöne Layouts zu bauen. Wenn man sich aber einige Zeit mit dem Editor beschäftigt hat oder Vorkentnisse aus etwa NoLimits mitbringt, stellt das kein größeres Problem dar.

    Achterbahnen können durch die Auswahl des Stationsgebäudes, des Zugdesigns und der Streckenfarben individuell angepasst werden.
    Abgeschlossene HolzachterbahnFlying-Coaster [1]Flying-Coaster [2]


    Wegebau:
    Der Wegebau geht leicht von der Hand. Allerdings gibt es, trotz optional zuschaltbarem Grid, keine Möglichkeit Wege in perfektem 90° Winkel zu verlegen. Da ist erneut Augenmaß gefragt.

    Szenerie Elemente:
    Die Auswahl an Szenerie Elementen ist begrenzt, da muss man vermutlich auf die Modder hoffen. Gut gefällt mir, dass Elemente an Wegen einsnappen oder sich frei platzieren lassen. Das Ermöglicht beispielsweise schöne Baumaleen.
    Auswahl an WegenAchterbahn mit Szenerie ElementenStationsgebäude können gewählt werden.


    Fazit:
    Der Umfang der Beta ist begrenzt, deshalb kann derzeit keine eindeutige Aussage über das Endprodukt getroffen werden. Positiv aufgefallen sind der sehr freie Achterbahneditor und die schöne Grafik des Spiels. Dieser Eindruck wird aber dadurch gestört, dass häufig ein gutes Augenmaß notwendig ist und dadurch weder perfekte Winkel, noch perfekt gerade Schienenstücke möglich sind. Insgesamt wirkt RCT World dadurch sehr unfertig und lieblos. Ebenfalls ist fraglich ob all die aufgetretenen Bugs in der kurzen Zeit bis zum Releasetermin behoben werden können. Der Release wurde, ohne Ankündigung, auf den 29.12.2015 verschoben.


    Im derzeitigen Zustand ist von einem Kauf von RollerCoaster Tycoon World abzuraten.

    Informationen auf einen Blick:
    Release:29. Dezember 2015 10. Dezember 2015 (siehe Update) 2016
    Entwickler:Nvizzo Creations
    Publisher:Atari
    Plattformen:Windows, Mac (Release später)
  • Frontier Developments hat ein erstes Youtube Video zu Planet Coaster veröffentlicht und spricht über die Entwicklung des Spiels. Dabei heben Sie besonders die tiefe Simulation der individuellen Besucher hervor.



    Außerdem wurden einige GIFs veröffentlicht:
    Ein aufgeregtes MädchenPersonen in einer WarteschlangeVerhalten von Besuchergruppen und Wegfindung


    Informationen auf einen Blick:
    Release:2016
    Entwickler:Frontier Developments
    Publisher:Frontier Developments
    Plattformen:Windows
    Wisim-Welt Einschätzung:Vielversprechend!
  • Benutzer online 603

    603 Besucher - Rekord: 9 Benutzer ()

    Legende:

    • Administratoren
    • Moderatoren
    • techn. Verwaltung
    • techn. Verwaltung
  • Statistik

    192 News in 20 Kategorien (0.13 News pro Tag) - 48 Kommentare