Posts by Bahnane

    Klingt erstmal ziemlich gut. Genau in diese Richtung sollten sich Städtebau-Spiele entwickeln. Faszinierend, dass die Welt sich einfach so "georendern" lässt und man das tatsächlich in ein Spiel gepackt kriegt. Sind die Tools und verfügbaren Infos dafür schon so genau?


    Und habt ihr schon eine Vorstellung von anfallenden Hardware-Anforderungen?


    Zeitdruck gibt es in dem Genre kaum, zudem noch wenig Konkurrenz. Ich würde es gern sehen, dass ihr eurem hohem Anspruch gerecht werdet, egal wie lang es dauert.

    Ick würd ma sagen hier jeht´s um A-Train:)


    [Blocked Image: http://fs5.directupload.net/images/160122/88qpavhh.png]


    Es gibt die Möglichkeit zu den Stichtagen durch ein paar Transaktionen die Steuern gering zu halten, allerdings auch immer mit Kapitalverlust verbunden, der meist schwerer wiegt als die Steuerlast. Genaueres kann ich grad nicht mehr sagen, ist schon lange her, dass ich da mal was probiert habe. Im Großen und Ganzen wird irgendwann alles versteuert, man kann da also nicht viel rausholen.
    Ich mache es meist so, dass ich in den ersten 4 Monaten des Jahres die Ausgaben auf ein absolutes Minimum runterfahre und das Geld für die Steuern bereits zusammen spare. Danach kann man einigermaßen unbeschwert weiterspielen bis zum nächsten Stichtag.

    Es gibt mal wieder was Neues aus dem Hause Artdink. Am 19.06.2015 erscheint A-Train9 v4, genannt "Masters Edition". Für A-Train-Enthusiasten wie mich, war allein die Ankündigung schon wie Weihnachten.
    Zahlreiche nützliche oder einfach nur schöne neue Features lassen den Traum vom perfekten A-Train immer näher rücken.


    Nähere Infos und Bildmaterial gibt es hier: http://www.a-train9.jp/masters/

    Grunsätzlich kann ich In64Ri nur beipflichten und einen Kauf des Originals empfehlen. Steam hat bei A-Train 9 v1 enttäuscht und tut es auch bei v3. Ich seh keinen Grund da weiter Geld und Vertrauen reinzustecken.
    Allerdings enthält die Steam-Version V3 sämtliche Buillding Kits, also alle zusätzlichen Gebäude. Das geht aus den unterschiedlichsten Quellen eindeutig hervor. Es bleiben jedoch das Manko der fehlenden Züge (ganz arg... von über 200 runter auf höchstens 20) und die Unsicherheit, ob zukünftige Updates aus Fernost damit kompatibel sind.

    Höh?!? Oben hast du doch geschrieben, dass du das Update gefunden und eingefügt hast? Bin etwas verwirrt. Ich dachte da meintest du bereits den 1436er-Patch.


    Naja, also den Patch gibt es auf der japanischen Homepage gratis. Aber wie gesagt, der Patch funktioniert bei der Steam-Version nicht!


    Du kannst ihn dir aber dennoch problemlos runterladen: Klick mich


    Nur noch mal so zum Verständnis:
    1. Release in Japan als A-Train 9 V3 Premium Patch 1345 (auch international über den Artdink-E-Shop erhältlich)
    2. Release vom Patch 1436 in Japan (auch international über den Artdink-E-Shop erhältlich)
    3. Release vom A-Train Railway Simulator auf Steam (entspricht A-Train 9 V3 Premium Patch 1548)

    Hallo Sir,


    Ich bin mir nicht sicher, ob ich dein Problem richtig verstanden habe, aber vorweg: Ich empfehle das Original.


    Also du hast das Update in den Ordner eingefügt? Normal muss man es einfach ausführen und dann installiert es sich selbst. Hinzu kommt, dass die Steam-V3 einen anderen Patch-Level hat, als es bei der ursprünglichen JP-Version 3.0 Premium der Fall war. Das Update taugt also nur was, wenn man die "richtige" Premium aufm Rechner hat, also die JP und somit dürfte die übersetzte csvp.bin auch einzig und allein auf A-Train 9v3 Premium Patch 1436 laufen.


    Lange Rede kurzer Sinn: Mit der Steam-Version wirst du die Übersetzung nicht nutzen können, wenn du nicht über erweiterte Entwicklerkenntnisse verfügst. Jedenfalls ist mir bisher nichts Gegenteiliges zu Ohren gekommen;)

    Im Hauptmenü gleich am Anfang hast du die Möglichkeit in den Kartenerstellungsmodus zu wechseln. Wenn du dort eine Karte oder Vorlage lädst, kannst du diese nach Belieben bearbeiten, d.h. Gelände verändern mit dem Editor oder Gebäude und Infrastruktur errichten ohne dafür zahlen zu müssen. Vieles ergibt sich dann durch ausprobieren:)

    Naja... also die Formulierung "Weltspiel" ist mir bisher noch nicht zu Ohren gekommen. Es ist wohl so, dass anstelle der lizenzpflichtigen japanischen Züge versucht werden soll, westliche Züge mit einzubauen, zumindest solange, wie die Verhandlungen um die Original-Lizenzen noch andauern. Irgendwann sollen nach Möglichkeit alle Züge gratis als DLC verfügbar sein, evtl aber auch kostenpflichtig. Das hängt dann wohl von dem Ausgang der Verhandlungen ab.


    Aktuell ist A-Train kein Weltspiel, es ist ein Japan-Spiel. Wer´s nicht so genau nimmt, kann aber auch durchaus mehr rausholen:)

    Nein, ich glaube, damit hat sich noch niemand wirklich befasst. Die Idee hatten sicherlich schon ein paar Fans. Ich stell mir das aber als nen ziemlich massiven Eingriff in die Spielmechanik vor und würde mal schätzen, dass dabei ein ordentlicher Aufwand entsteht. Schön wäre das sicher, obwohl ich persönlich das jetzt nicht als vordringlichste Verbesserungsmöglichkeit sehen würde. Ich hätte lieber nen anständigen Schiffsverkehr^^... so, genug gewünscht:)


    In der Premium Version gibt es verschiedene Güter-Anhänger, die allerdings keinen praktischen Nutzen haben, jedoch optisch ganz reizvoll sind (z.B. ein Kohlewagen).


    Und mittlerweile gibt es schon wieder ne ganze Menge A-Train-Fans, die auch online aktiv werden. Kein Vergleich zu Japan, aber das Spiel lebt, wie die Steam-Aktivitäten der letzten Wochen und Monate zeigen.

    Ach so... naja, bei einigen Spielern war das anfangs ein Problem, dass sie Karten nicht starten können, wenn sie den FanPatch nicht installiert hatten.


    Dann kann es eigentlich nur daran liegen, dass sie im falschen Ordner abgelegt wurden. Make-Dateien habe ich bisher z.B. nie hochgeladen. Die Karten aus dem angesprochenen Paket gehören allesamt in den edit-Ordner. Bei der Drachenbucht gibt es eine edit- und eine game-Version.


    An sich steht der 1:1-Modus auch zur Verfügung, nur eben nicht für den Bahngiganten. Daher sind viele einstmalige Bahngigant-Spieler dazu übergegangen sich die Versionen ATrain9v2 Professional oder (ganz aktuell) ATrain9v3 Premium zuzulegen. Es existiert auch schon eine sehr umfangreiche Übersetzung sowie eine Anleitung zum Kauf der einzelnen Versionen.

    Nein, 1:1-Modus gibt es leider nur in den japanischen Version 2.0 und 3.0.


    Die Karten die hier erhältlich sind müssten alle mit dem Bahngiganten laufen, es gibt noch keine 1:1-Karten in der Filebase.


    Ich vermute, du hast einfach nicht den Fanpatch, der die 200 Züge nachliefert, installiert, den es extra für den Bahngiganten gibt. Schau mal auf bahngigant.de vorbei, da ist er relativ leicht zu finden (auf der Hauptseite... um Gottes Willen nicht im Forum dort suchen...).

    Joa, schaut wirklich sehr schön aus. Besonders das neue Titelbild gefällt mir sehr. Wer hat das gebaut und gibts die Map auch zum Runterladen?


    Auch sonst wirkt alles etwas ansprechender als vorher, schlicht, aber stilvoll und an den entscheidenden Stellen entsprechend ausgeklügelt. Auch die Umbenennung der Webdisk in "Download" ist ne Verbesserung, nur schade, dass die bisherigen Downloadzahlen zurückgesetzt wurden, das war doch recht interessant. Aber das wird ja wieder^^


    Gruß Bahnane

    Oha... das sind ja wirklich mal interessante Neuigkeiten.


    Neues DLC? Tja, fragt sich bloß für welche Version. Contests? Yeah ;)


    Insgesamt scheint das ja tatsächlich "bloß" die 1.0 Version zu sein, die sie aktuell anbieten.




    Die 3.0 dagegen lässt einen da schon eher aufhorchen. Da bin ich wirklich gespannt^^

    Jep, vermutlich hast du recht, wenn man sich auch die Gesamt-Map (von Taiwan) ansieht, die ab und zu eingeblendet wird. Obwohl der Zug auch an einer anderen Stelle der Karte einfahren und aufgenommen werden könnte. Die 17min lassen sich definitiv auch mit einer einzigen Map abwechslungsreich gestalten;)


    Was den Größenunterschied angeht, da lob ich mir den 1:1-Modus.

    Ja, geil...


    ... da sollten wir uns nochmal unterhalten, das klingt wirklich interessant, weil ja die etwas schwieriger zu meisternde Wirtschaft besonders für Anfänger immer ein Hauptgrund war, das Spiel gleich wieder in die Ecke zu stellen.

    Echt keine Inflation. Na dann wundert mich das aber wirklich, das das alles so billig dort ist. ZB sind 1.000.000 Mill Yen nur lächerliche 7000€.

    Aber das ist doch völlig wurst, wie der Umrechnungskurs ist. Hauptsache die Preise sind in sich stimmig.


    Also ein mehrstöckiges Gebäude für ca. 7000€ 1960 auch im Jahre 2010 für den selben Preis zu kaufen, halte ich doch für sehr fragwürdig.

    Die Immobilienpreise variieren ja auch, allerdings hat das nix mit der Inflation zu tun, sondern mit der Wertsteigerung des Grundstücks, auf dem die Häuser stehen.


    Dachte das passt sich alles inflationär an. Schliesslich kostet ein normales Haus später auch viel mehr, wenn man es kauft oder verkauft.

    Es braucht eigentlich keine Inflation. Bei einer normalen Spielentwicklung schwanken die Preise von ganz allein durch alle möglichen anderen Faktoren (z.B. Bahnhöfe, Verkehrsaufkommen, umliegende Gebäude, Stadtentwicklung allgemein...).


    Ich würde es auch nicht unbedingt als eine "derart gelungene und stimmige Wisim" bezeichnen, eher als virtuelle Modelleisenbahn für Arme, mit etwas Wirtschaft zum Rumspielen;)


    Ich glaube, du solltest das Spiel nicht so sehr an seiner Nähe zur Realität messen, denn da kann ich dir bescheinigen, dass es nicht allzu gut abschneiden wird.

    Man kann solche Intros auch für eigene Maps erstellen, ich weiß bloß noch nicht wie. Bei einer japanischen Map, die ich mir runtergeladen hab, bin ich erstmal durch verschiedene Kameras einmal komplett über die Karte geführt worden. Das Ganze dauerte ca 2-3min und wirkte alles sehr gezielt (Kameraführung). Das war wirklich beeindruckend.