Oil Enterprise Gewinnspiel

  • Auf der Gamescom durften wir die sehr netten Entwickler des Indie-Spiels Oil Enterprise kennenlernen und mal ein Blick hinter die Kulissen werfen sowie ein wenig mit ihnen fachsimpeln.


    Wie ihr sicherlich schon wisst, befindet sich das Spiel aktuell im Early Access bei Steam. Trotz Early Access-Status, macht Oil Enterprise einen sehr guten, ausgereiften Eindruck und alle Freunde von Wirtschaftssimulationen kommen voll auf ihre Kosten.


    Wir haben von Crafty Studios einige Steam-Keys erhalten und möchten diese natürlich mit euch teilen und wie geht das natürlich besser, als in einem Gewinnspiel :D


    Was müsst ihr tun? Kommentiert diesen Beitrag* bis zum 15.08.2015 und erzählt uns, warum ihr gerne Wirtschaftssimulationen spielt. Das war schon alles :D


    Crafty Studios freut sich auch sehr über Twitter Fans: https://twitter.com/crafty_studios
    und wir auch :D https://twitter.com/WisimWelt


    Oil Enterpise bei Steam: http://store.steampowered.com/app/353630/


    *Zur Teilnahme ist ein Benutzeraccount auf dieser Seite erforderlich.


    [news=120,meta][/news]

  • Angefangen hat es bei mir mit RCT1 und dessen Nachfolgern. Danach ging es dann weiter mit Verkerhr Gigant und anderen Spielen und irgendwie bin ich dann daran hängen geblieben ^^
    Irgendwann habe ich dann mit dem Spiel: "CityTycoon: New York" angefangen. Als ich dann Allerdings etwas länger nicht zu Hause war und an dem "anderen" Ort etwas langeweile hatte suchte ich nach dem Spiel auf Youtube und entdeckte Tomdotio, wodurch ich weitere Spiele wie Cities XL oder Cities in Motion oder später auch Train Fever kennen lernte und dadurch bin ich dann auf diese Community gestoßen....
    naja aber warum Spiele ich nun eigentlich gerne Wirtschaftssimulationen? Ich glaube weil ich sie "schon immer" Spiele und ständig eine etwas bessere finde ;) mit andere Computer/Konsolen-Spielen kann ich übrigens nur Selten etwas anfangen ^^

  • Joa was soll ich sagen :)
    Wie mein Vorredner schon sagte hat es auch bei mir mit RCT1 Angefangen als ich ca. 14 Jahre alt war. Täglich habe ich meinen Freizeitpark damals erweitert und Umgebaut.
    Irgend wann später sah ich dann RCT2 und noch später RCT3 im Ladenregal stehen und konnte einfach nicht Wiederstehen diese zu kaufen da mir diese Art von Wirtschafts-Simulation einfach nur Spaß machte.
    Irgend wann später sah ich mich nach weiteren WiSims um welche nicht unbedingt was mit Freizeitparks zu tun hatten und bin auf Transport Tycoon Deluxe gestoßen und habe das dann eine weile lange "gesuchtet" und Spiele es als openTTD sogar heute noch :)
    2005 Hab ich dann die unter dem Heutigem Namen bekannte WiSim Welt entdeckt und bin seit dem fast kompletter WiSimmer geworden mit RCT, openTTD, TrainFever und und und... Das ist eine Regelrechte Sucht geworden :D

  • Bei fing alles 1997 mit den Siedlern II an. Das Spiel hat mich stundenlang vor den ersten eigenen Rechner fesselt und ich hätte deswegen beinahe meinen Job verloren.
    Weiter ging es dann mit Siedler III, Anno 1602 und Anno 1503. Dann war eine Weile Ruhe aus beruflichen Gründen. Erst 2005 entdeckte ich in einer Filmzeitschrift (ich kann mich nicht mehr erinnern welche) das Spiel Locomotion. Das hab ich dann bis zum Umfallen gezockt und schließlich Fahrzeuge gebaut.
    Danach kam nicht mehr Recht viel. Sid Meier's Railroads hab ich mal angespielt wie andere Wirtschaftssimulationen mit oder ohne Züge (Tropico). TrainFever war der erste Kauf eine Spieles zum Vollpreis seit langem. Doch da ich immer noch auf einem älteren BS arbeite und nur 32-bit habe, kann ich dieses Spiel z.B. nicht voll ausspielen. Das gilt für alle neueren Titel. Die meisten starten erst gar nicht. Aber das ist eine andere Geschichte.


    EDIT
    Habs jetzt erst gesehen. Auch Oil Enterprise läuft nicht auf meinem Rechner.

  • Bei mir fing's mit der Siedler-Serie (ab Siedler II) an. Bin dann irgendwann mit Anno angefangen und habe mittlerweile alle Teile der Serie bis zum Exzess "gedaddelt".
    Zur Zeit läuft bei mir, neben TrainFever, RCT3 (das gab's vor Kurzem erst in einer Sonderaktion bei Steam :) ) und openTTD, was trotz der in die Tage gekommene Grafik verdammt viel Spaß macht. Und letztendlich ist die Grafik (bei ner WiSim, für mich) nebenrangig. Ah ja, Cities in Motion (1+2) sind zwar noch installiert, fristen aber eher ein Schattendasein. Damit werde ich irgendwie nicht richtig "warm".

  • Bei mir hat es mit ca 11 Jahren mit Locomotion angefangen, auf welches ich zufällig bei einem Elektronikmarkt in der Wühlkiste gefunden hatte. Ich hatte allerdings anfangs nicht wirklich den Durchblick fürs Spielprinzip und bin somit permanent pleite gegangen. Das hat dann meinen Ergeiz geweckt und zusammen mit den unzähligen hier angebotenen Mods habe ich hunderte Stunden gespielt. Später kamen dann noch Cities in Motion 1 und 2, Trainfever sowie vor kurzem Cities:Skylines dazu.
    Besonders schätze ich an Wirtschaftssimulationen, dass man dabei teilweise auch seinen Kopf anstrengen muss. Außerdem liebe ich es zu planen und freue mich dann, wenn der Plan aufgeht oder man muss halt nachbessern.

  • Als Teammitglied nehme ich zwar nicht an der Verlosung teil, hier trotzdem mein Text:
    Meine erste Erfahrung mit WiSims war wohl die RCT1 Demo, die mein alter Nachbar auf dem PC seines Vaters hatte.
    Ungefähr in diesem Zeitraum bin ich auch mit Siedler II in Kontakt gekommen, eine Perle des Genres, von dem ich heute leider Augenkrebs kriege ;)
    Siedler 3 und ähnliche Spiele von anderen Herstellern habe ich aber auch noch lange danach in meinem Portfolio gehabt.


    Eigenen Kontakt habe ich dann mit Anno 1602 bekommen, was sich sofort gebannt hat.
    Auch wenn ich die folgenden Annos übersprungen habe, ist Anno 1404 Venedig bis heute eines meiner Lieblingsspiele.


    Später bin ich mit Transport Tycoon, Industrie Gigant II und Railroads 2 immer mehr in die Transportsimulationen "abgerutscht", in näherer Vergangenheit waren Cities in Motion 1 und 2 meine meistgespielten Vertreter dieses Genres.
    Sim City 200 und 4 waren natürlich auch dabei, das 5er habe ich für Lau bekmmen und trotzdem nach kurzer Zeit in die Ecke geworfen.


    Aktuell fesseln mit Train Fever und Cities: Skylines, für den kurzen Spaß zwischendurch spiele ich aber auch gerne "kleinere" Spiele aus dem Genre.



    Warum ich WiSims spiele? Weil sie

    • mich fesseln
    • Spaß machen
    • meine (sonst ehre sparsame) Kreativität ausleben lassen
    • ich es mag, Dinge zu bauen und dann zu sehen wie es funktioniert (zB ein Warenkreislauf, ein Transportnetzwerk, etc...)
    • herausfordernd sein können
    • ... ;)
  • Ich möchte NICHT an der Verlosung teilnehmen, weil ich so viele Spiele habe, dass ich eh nicht dazu kommen würde, es zu spielen.


    Dennoch hier mein Text: Ich spiele WIrtschaftssimulationen weil sie einerseits eine Herausforderung bieten wie kein anderes Genre und weil ich gerne shoppen gehe und dieses Hobby mit virtuellen Käufen, die mein Portmonaie nicht berühren, bedienen kann.


    Bei mir hat es mit 3 Jahren angefangen mit Theme Park auf dem SNES. Da ich lange keinen richtigen Computer bekam, sondern nur Konsolen, ging es dann weiter mit Spielen wie Theme Park World, Railroad Tycoon 2, Constructor und Sim City 2000 auf der PS1.


    Zu dem Zeitpunkt hat mich bereits RCT1 in den Bann gerissen obwohl ich nur eine Demo CD besaß und es nie spielen konnte, bis ich es mir fast jeden Tag aus der Videothek ausgeliehen habe für die Xbox 1, die ich viel später bekommen habe. Irgendwann bekam ich dann einen alten PC, der RCT darstellen konnte. Ich saß jeden Abend vor der Kiste, habe nach dem Laden eine No Doubt CD von meiner Schwester eingelegt, diese mit einem Walkman-Kopfhörer mit viel zu kurzem Kabel gehört (das tat dem Rücken nicht gut) und während des Wartens auf Geld immer zum Rand ins Schwarze gescrollt, damit auf der 100 MHz Maschine das Spiel in 100%iger Geschwidingkeit lief (weil dort nichts dargestellt werden musste). All das war in 2006. :D


    Später konnte ich mit einer besseren Maschine auch RCT2 und wieder später auch Die Sims 2 spielen (welches ich dank Open for Business mit dazu zähle). Als ich dann in einer PC Action Zeitschrift Chris Sawyers Locomotion fand, hat mich dies lange Zeit gefesselt und ich habe immer auf einen würdigen Nachfolger in 3D gehofft. Auch den Transport Gigant fand ich auf einer Heft CD und hat mich lange beschäftigt. Wer schon einmal RCT3 mit Custom Content gespielt hat, der dürfte meinen Namen schon mal gehört haben. Wie viele Stunden ich damit verbracht habe (und noch immer verbringe) muss ich denjenigen sicher nicht erzählen.


    Dann kamen die modernen Spiele: Cities in Motion, CIM2, Cities Skylines und Train Fever, welches für mich der lang ersehnte Nachfolger zu Locomotion ist. Und jetzt hoffe ich auf Train Fever 2. Ende.

  • Für die Leute die einen Text ohne viel Beistriche nicht lesen können muss ich euch Vorwarnen und mich entschuldigen da bin ich nicht besonders gut darin.


    Ich habe damals so 1996 herum das erste mal (hoffentlich gehört das dazu) Age of Empires installiert und dachte was ist das für ein scheiß und habe es wieder deinstalliert. Nach ein paar Tagen hat mein Bruder mir erklärt wie das Spiel funktionert und seit da ist das Genre fix in meiner Spieleliste.


    Danach kam Die Siedler 3 das er nicht mochte aber mir sehr gefallen hat. Bei meinem PC hat gerade noch das Spiel funktioniert.


    Seit dem AoE 1+2, die komplette Anno Reihe (ja ich mag auch 1503 war mal was anderes), Siedler 3+4 (intensiv) ein bisschen Teil 2 und kurz ausprobiert Teil 1 das Erbe der Könige hat mich so verstört das ich seit da an kein neues Siedler mehr angefasst habe, jetzt hätte ich fast Empire Earth vergessen ich glaub das spiel was ich jetzt nach Train Fever am meisten gespielt habe.


    Sim City 4 habe ich auch gespielt aber irgendwie hat mich das nicht mitgenommen.


    Total überrascht hat mich Train Fever ich bin, weiß auch nicht warum, nie auf die Idee gekommen nach so einem Spiel zu suchen und habe Train Fever nur durch Zufall über GoG kennen gelernt was ich sofort gekauft habe da das Konzept mich fasziniert hat, also ÖPNV bauen Züge fahren lassen und das ausschlaggebende war die Stadtentwicklung. Also ähnlich wie Sim City mit Zügen dachte ich damals.


    Jetzt spiele ich Train Fever (pausiert bis neuer PC da ist), Prison Architect und seit gestern Tropico 4 (endlich) und bald Cities: Skyline, auch wenn neuer PC da ist mit einem Core2Quad wird das nicht lustig ;-).


    Ich habe sicher noch ein paar Spiele (z.B.: Theme Hospital) vergessen aber der Text ist schon so lange.

  • Eines meiner ersten Spiele überhaupt war Cäsar II - hab ich immernoch hier im Schrank liegen >< Da hab ich schön mit Kästchenpapier die Städte und Viertel geplant und getüfelt als junger Stift ^^ Das hatte Spaß gemacht und weitere Titel wie Industriegigant oder auch so Strategiespiele ala Dune2 oder eben auch die Klassiker ala AoE wurden gesuchtet ^^ OpenTTD hab ich auch sehr viel gespielt und eben seit neustem TrainFever. Bin ich mal gespannt, was es hier noch so alles zu lesen gibt :D

  • Ich Spiele Überwiegend Wisims. Ich mag einfach den Kopf anstrengen. Angefangen hat es bei Mir wohl mit SIm City auf der SNES bzw mit CoP auf dem Amiga. Der Planer war auch einer meiner Startspiele. Das großartige an den meisten WIsims ist wohl das Zuschauen mit seinem Handeln eine Welt zu Verändern. Leider ist es in den Letzten Jahren mehrfach zu Flops gekommen die mich ein wenig Abgebracht haben. Ich sage nur das Planer Universum. Seit ich Simutrans für mich Entdeckt habe, Bin ich aber wieder voll Infiziert. Das Größte für mich war Natürlich als ich bei unserem Freund tomdotio Trainfever gesehen habe. Auf solch ein Spiel habe ich seit Railraod Tycoon gewartet und das Lange vergebens.


    RCT ist auch eine Serie die es mir sehr Angetan hat. Ich warte vergebens auf den neuen Teil, der aber Immerhin schon angekündigt wurde.


    Industrie Gigant empfand ich in Späteren tagen als wohl eines der anspruchsvollsten Spielen in diesem Genre.


    Gesuchtet hatte ich auch Lange zeit ein Spiel in dem ein Kino betrieben werden musste und der Spieler für dieses auch Filme drehen konnte.
    Leider fällt mir der Name nicht ein.


    Ich könnte jetzt Jedes einzelne Spiel aufzählen. Das währen aber ne Menge


    Momentan hänge ich wohl am Meisten bei Trainfever und Prison Architekt fest.

  • Warum spiele ich gerne WiSims?


    Eine Frage auf die ich sofort tausend Dinge aufzählen könnte.....dachte ich.
    Aber bei genauerer Betrachtung..? Warum spiele ich eigentlich so gerne WiSims?


    Ich meine nüchtern betrachtet sind sie doch eher langweilig im Vergleich zu Spielen wie die Adventure-Bombe Uncharted, der FPS-Kracher FarCry oder der RPG-Hit Witcher.


    Ich denke mir gefällt es einfach ein funktionierendes und profitables System aufzubauen dass bis ins Detail vernetzt und durchdacht ist. (Industrie Gigant)
    Dabei zuzugucken wie dieses System läuft, Schwachstellen aufzuspüren und die Effektivität weiter Richtung 100% zu drücken begeistert mich. (Factorio)
    Riesige Imperien aufzubauen die eine genaue und kluge Planung voraussetzen... darum geht es doch. (Anno)


    Aber warum tut es das.........? Irgendwie bescheuert, oder?


    Ach egal, ich will einfach der Boss sein!! ;)

  • Mit den Wirtschaftssimulationen Spiele habe ich damals mit sim city angefangen und bin weiter über die Siedler, Anno und RCT Reihe und diversen anderen Wirtschaftssimulationen zu den heutigen Wirtschaftssimulationen angelangt.


    Je Komplexer eine Wirtschaftssimulatione ist um so mehr Spaß habe ich. Versuchen eine Produktion oder andere Sachen Stundenlang zu optimieren und dann einfach zu Sehen wie es läuft ist einfach großartig.


    Klassiker Wie Industrie Gigant 2, Railroad tycoons, Rollercoaster tycoon waren einfach großartige Meilensteine die Stunden über Stunden gefesselt haben.


    Heutzutage fesselt mich die Spiele Cities in Motion 2, Rollercoaster Tycoon 3, Rimworld, Prision Architect, Cities Skylines und Trainfever.


    Ich hänge gerade bisschen in der Luft freue mich aber schon Tierisch auf die ein und andere angekündigte Wirtschaftssimulation

  • Der Grund warum ich WiSims spiele ist schnell gesagt: Es gibt Spiele, die ich mag, die WiSims sind.
    Die Gründe warum ich diese Spiele spiele, ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Ich nenne hier einige:
    Herausforderung: Der Weg zum virtuelle Tycoon ist meist nicht so leicht. Ein paar gescheiterte Versuche sind meist schon drin.
    Umso schwerer der Weg desto größer das Glücksgefühl, wenn ich es geschafft habe.
    Stressfreiheit: Nach einem stressigen Tag bevorzuge ich es den Abend mit einer entspannten WiSim ausklingen zu lassen.
    Nichtlinearität: Es gibt mehere Wege, die zum großen Imperium führen. Da ich gerne mehere Wege gerne ausprobiere,
    erhöht sich der Wiederspielwert.
    Gestaltung: Das Reich, die Stadt, das Haus, den Film, die Achterbahn oder andere Dinge meiner Träume zu erschaffen
    ist wie Legospielen in der Kindheit. :)
    Wuselfaktor: Wenn ich gerade als virtueller Boss nicht zu tun habe, genieße ich das Treiben in meiner erschaffenen Welt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!