3. Eisenbahngleise im Detail

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3. Eisenbahngleise im Detail

      Übersetzt aus dem Englischen:

      Es ist Zeit, über die Eisenbahnschienen in Train Fever zu schreiben. Die Umsetzung war eine Herausforderung, aber wir haben jetzt ein System mit einzigartigen Eigenschaften entwickelt. Die Benutzerschnittstelle ist einfach und intuitiv. Alle Gleise und Weichen können mit Drag & Drop gelegt werden.

      Hauptmerkmale sind:
      • Parallele Spuren (mehrere)
      • Block-und Pfadsignale
      • Standard-und Hochgeschwindigkeitsstrecken
      • Mit und ohne Oberleitung (Strom)
      • Tunnel
      • [lexicon]Brücken[/lexicon]
      • Weichen
      • Straßenüberquerungen
      • Drag-and-Drop-Benutzeroberfläche
      • Auto-und fixe Hang-Bau-Modus

      Bild 1
      Bild 2
      Parallele Gleise sind ein großartiges Feature, um realistische und platzsparende Strecken zu erstellen. Im Bau-Modus können neue Spuren automatisch auf bestehende "eingerasten" werden. Standard-Tracks mit und ohne Oberleitung können beliebig mit High-Speed-Gleisen (die zwei parallele Gleise mit Betonschwellen auf dem rechten Bild) kombiniert werden. Gleisabschnitte können auch mit neueren elektrischen oder Hochgeschwindigkeitsstrecken aufgerüstet werden. Tunnel können mit einer oder mehreren Spuren (links) gebaut werden.

      Bild 1 Bild 2
      Weichen können überall gebaut werden. Es sei hier erwähnt, dass es auch möglich ist, zwei parallelen Gleise zu verbinden. Die Umsetzung der Übergangsspuren (rechts) war ziemlich schwierig, weil es nur sehr wenig Raum für die beiden Weichen gibt. Wir glauben, dass diese Kreuzungs-Weichen ein wesentliches Merkmal für den Bau realistisch Strecken ist.

      Bild 1 Bild 2
      Alte und moderne Signale sind verfügbar. Es gibt Block-und Pfadsignale. Das rechte Bild zeigt drei modernen Wege-Signale und ein Blocksignal. Sobald ein Zug über ein Blocksignal fährt, werden alle Spuren hinter dem Signal für andere Züge blockiert. Pfad Signale funktionieren ähnlich, aber blockieren nur die Strecke hinter dem Signal, das eigentlich von der Bahn verwendet wird. Dies ermöglicht eine realistische Schaltkonfigurationen z.B. vor Bahnhöfen.

      Bild 1 Bild 2
      Standardmäßig werden Gleise an die Geländehöhe ausgerichtet. Allerdings ist es auch möglich, Gleise mit einer festen Neigung zu bauen. Dies kann nützlich sein, z. B. bei Überwindung eines gewissen Unterschied in der Höhe mit einer konstanten Steigung. Um den Bau von anspruchsvollen Eisenbahnlinien zu ermöglichen, gibt es einige optische Schichten, welche die Höhenlinien des Geländes zeigt.

      Wir wir wissen alle was das wichtigste Bestanddteil des Spiel, ist Züge! Das nächste Update wird über Züge und Fahrzeuge sein.

      Quelle: train-fever.com/