S-Bahn-Waggon brannte am Bahnhof Wannsee

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • S-Bahn-Waggon brannte am Bahnhof Wannsee

      Berlin (dpa/bb) - Am S-Bahnhof Wannsee ist heute ein S-Bahn- Wagen der Linie S 5 in Brand geraten. Das sagte ein Sprecher der Bundespolizei der dpa. Nach seinen Angaben war «viel Glück im Unglück im Spiel», denn der Wagen war leer und erst gerade für den Einsatz vorbereitet worden. Deshalb waren Menschen nicht in Gefahr. Wegen des Feuers und Rauchs ist laut Polizei der Regional- und S- Bahnverkehr um 15.00 Uhr für längere Zeit eingestellt worden. Davon betroffen war auch die S-Bahnlinie 1 zwischen Wannsee und Oranienburg oder Frohnau. Auch die Züge der S 5 Wannsee- Hoppegarten wurden gestoppt. Die Brandursache ist noch unklar.

      Quelle: Welt.de






      Bei den Zug handelt sich es um die Baureihe 480 (480 556). Der Wagentyp ist auch unter dem Spitznamen Toaster bekannt, nicht nur weil es mal einen Toaster mit der Bezeichnung BR480 gab, sondern auch die Brandanfälligkeit diesen Wagentyps.

      Hier mal eine Aufstellung aller Brände die mit dieser Baureihe passierten:


      480 025 | 1992 Lichtenrade in der Abstellanlage Total schaden!
      480 009 | 1995 in Tegel Leichter Schwellbrand VZ im Einsatz!
      480 053 | 2000 in Yorkstrasse Total schaden!
      480 050 | 2004 siehe Bild Anhalter BF Total schaden!
      480 020 | 2006 in Friehdrichshagen Abgestellt!
      480 556 | 2009 Auf der S7 Ws.!

      Quelle: Aufstellung S-Bahn Fotocommunity


      Bei dem größten Brand dieser Baureihe im Jahr 2004 im Anhalter Bahnhof der Nord Süd Bahn bin ich nur knapp dem Feuer entkommen. Bin genau eine Bahn früher gefahren (Linie S1). Ein Arbeitskollege ist eine Bahn (Linie S25) nach dem brennenden Zug (Linie S2) gefahren und musste im Nord Süd Tunnel evakuiert werden.
    • Das lustige ist, ich bin gestern noch mit dem gefahren. Der war auf der S8 unterwegs mit Matrixumlaufnummer 6

      Ganz ehrlich. Ich finde die Toaster von allen S-Bahn Typen am besten auch wenn sie so anfällig ist für Brände. Die haben das beste Design, die beste Sitzplatzaufteilung, das beste Multifunktionsabteil UND die kleinste fahrbare Einheit im Linienbetrieb ist der Viertelzug (Triebwagen+Steuerwagen). Alle anderen S-Bahn Baureihen kannste erst als Halbzug einsetzen (4 Wagen).

      Edit: Achja und es war der einzige S-Bahn Wagentyp der damals von der BVG in Auftrag gegeben wurden. Das erklärt die Wagenaufteilung die doch sehr stark an U-Bahn erinnert.

      Die Coladosen (BR485) finde ich auch gut, aber diese sind bei weiten Störanfälliger z.B. Ausfall der dynamischen Bremse, nur per Luftdruckbremse bremsbar, KEIN Sander also immer ne schöne Rutschparty,ständiges quitschen und knarren des Fahrzeug, Räder laufen unrund (schlecht gedämmter Unterbau), Stationsanzeigen im Wagen laufen nicht synchron zur gefahrenen Strecke das nurmal als größte Probleme der BR485
    • Das mit den Stationsansagen kommt immer nach Ostkreuz auf der S9. Ich finde die Dosen am besten, weil sie für mich den besten Motor-und Fahrsound haben. Die 480 finde auch gut, weil wie du schon sagtest, sie kann als kleinste Einheit fahren. Ich habe noch nie erlebt, dass eine Dose störanfällig war. Die Toaster sind aber störanfällig. (siehe 1. Beitrag)
      Wer LOCOMOTION noch nie gespielt hat, ist selber schuld.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Locomotionplayer ()

    • Den meisten Fahrgästen interessiert der Motorsound leider sehr wenig. Daher ist die BR485 nicht die beliebteste Baureihe der Fahrgäste. Die 485 ist auch die langsamste Baureihe (Vmax 90 km/h), nur zur Zeit ist diese die schnellste, da alle Bremsen der BR481 überholt werden müssen.

      Aber die Kenner wissen natürlich, das die BR485 viel mehr kann als 90 km/h. Auf dem VEB Testgelände erreichte man Spitzengeschwindigkeiten von 160 km/h