5 Minuten Takt/ 10 Minuten Takt von langen Linien - Wie organisiert man es am besten?

    • 5 Minuten Takt/ 10 Minuten Takt von langen Linien - Wie organisiert man es am besten?

      Hallo,
      wie oranisiert man einen dichteren Takt einer Linie am besten? :)
      Ins Depot passen für Wartungsarbeiten nur 16 Fahrzeuige hinein.
      Wie regelt ihr es am besten?
      Denn wenn ich einen hohen Takt einstelle, dann stehen die Straßenbahnen auf der Straße Schlange. :(
      Meine Linien fahren ohne Probleme, nur nach einen 60 Minuten Takt/ 30 Minuten Takt.

      Grüße.
    • 5 Minuten Takt/ 10 Minuten Takt von langen Linien - Wie organisiert man es am besten?

      Benutze den Regelset-Editor um die Wartungskapazität zu erhöhen (im Hauptmenu unter "Werkzeuge").

      Bei vielen Linien mit hohem Takt wirst du wohl aber mehrere Depots mit unabhängigen Ein-/Ausfahrten bauen müssen um Staubildung zu vermeiden.
       iMac 27" (late2012)
    • 5 Minuten Takt/ 10 Minuten Takt von langen Linien - Wie organisiert man es am besten?

      Wenn du ein Sandbox-Spiel ohne eigenes Regelset gestartet hast, musst du leider von vorne beginnen.

      Wenn du aber einmal ein Spiel mit eigenem Regelset gestartet hast, werden Änderungen daran automatisch übernommen.
       iMac 27" (late2012)
    • Moin,

      Ich testete kürzlich erst meine fiktive Karte. Da baute ich eine Metro, komplett Unterirdisch. Da klappte ein 10 Minuten Takt. Nun baute ich eine zweite Linie dazu und verknüpfte eine Haltestelle für beide Linien - Kollaps. Also stellte ich den Fahrplan meiner zweiten Linie zehn Minuten früher ein und setzte meinen Takt auf 15 Minuten, perfekt! Später baute ich auf meiner Promenade eine Monorail, 10 Minuten Takt (wie bei der Wuppertaler Schwebebahn am WE), es verläuft alles reibungslos.

      Grüße aus Dresden
      Screenshot-Wettbewerb
      Downloads
      I love BR 442 "Talent2":love:
    • Ich habe meine Heimatstadt Jena nachgebaut, habe alle realen Strecken und Linien verbaut und den Fahrplan, so gut es ging (mit den Mitteln des Games) an die realen Pläne angepasst. Ich kann mit Bus und StraBa 5 Minuten Takt fahren, U-Bahn, die ich überirdisch als "Regionalbahn" und "ICE" einsetze klappt das ebenfalls.
      Beim Fahrplan solltest du keinen 5 Minuten-Takt bei einer Option, z.B. "Werktags" einstellen, sondern mit den weiteren Optionen spielen.
      Ein Beispiel: Ich fahre eine StraBa-Linie "Werktags" im 20-Minuten-Takt, beginnend 5 Uhr. Die Bahn fährt also 00, 20, 40.
      Mein Berufsverkehr beginnt um 7. Ich wähle Berufsverkehr, stelle einen 20-Minuten-Takt ein, verschiebe die Startzeit auf 7:10 Uhr. Jetzt fährt die Bahn schonmal einen 10 Minutentakt, zusammengesetzt aus "Werktags" und "Berufsverkehr" immer 00, 10, 20, 30 usw.
      Nun wähle ich "Individuell", stelle die Startzeit auf 7:05 Uhr und wähle einen 10-Minuten-Takt. Jetzt fährt alle 5 Minuten zur Stoßzeit eine Bahn, ohne das es Probleme gibt. Für den Feierabendverkehr nehme ich die Option "Nacht" und "Wochenende" (entsprechend die Haken neu setzen und Zeiten einstellen), weil nachts und am WE in real sowieso eine völlig andere Linie auf dieser Strecke verkehrt. Um das Gemecker der Cims etwas einzudämmen (man stellt sich ja im Game schonmal früh um 10 an eine Haltestelle, um auf eine Nachtlinie zu warten), stelle ich im Regelset bei Transporttypen die Option "Qualität stoppen" auf 1000% und schon freuen sich die Männikes, dass sie den ganzen Tag in der Sonne, an der Haltestelle sich die Beine in den Bauch stehen. NEIN, das ist nicht cheaten, sondern nur das Umgehen einiger Unzulänglichkeiten des Spiels. Auch kannst du, ohne schlechtes Gewissen die Kapazität der Fahrzeuge auf 250% anheben um annähernd reale Werte zu bekommen. CO hat zwar in den Bussen und StraBa's ziemlich genau die Anzahl der Sitzplätze getroffen, die im ÖPNV aber üblichen Stehplätze, die locker doppelt so hoch, wie die Sitzplätze sind, wurden hier mal galant unterschlagen. Auch eine 15-20%-ige Überfüllung ist legitim (Einstellung bei den Mitarbeitergehältern).

      So bekommst du deine Transportprobleme fix in den Griff, ohne mit abenteuerlichen Takten zu jonglieren.

      EDIT: Vermeide es Haltestellen direkt vor eine Kreuzung zu bauen, immer nach der Kreuzung, weil sich sonst der ganze Pulk an Cims, gewerkschaftsdemonstrationsgleich noch vor deinem abfahrenden Bus oder StraBa über die Straße drängelt. Dein ÖPNV wartet natürlich fein, bis die Straße wieder frei ist. Bei 350 Cims, die im Stadtzentrum aus der Bahn steigen, um ins Einkaufszentrum zu rennen, kann das schon mal 20 Sekunden dauern. Das bringt deinen Fahrplan irgendwann völlig durcheinander, besonders, wenn an den Haltestellen mehrere Linien zusammen treffen.

      Jena hat 105.000 Einwohner in real, ingame sind es 200.000 momentan. Alle eingesetzten Fahrzeuge sind mit dem Vehicle Editor, nach langen Berechnungen (Geschwindigkeit) nach realen Vorbildern in Speed, Beschleunigung, Bremsverhalten, Kapazität, Verbrauch etc. angepasst. Derzeit bediene ich 8 StraBa-Linien (davon 3 Nachtlinien) mit 38 Bahnen vom Typ "Bergstrom Lyon" (Vorbild "Bombardier GT6-M-ZR" und "Solaris Tramino"), 11 Buslinien mit 41 Bussen (27 Standard "Evo Urban" - Vorbild "Solaris Urbino 12"; 14 Gelenkzüge "Arnauld GL - Vorbild "Solaris Urbino 18"), 3 AST-Linien (Anrufsammeltaxi) mit 9 "Toyoka Hayaku" (Vorbild: "Mercedes Sprinter City"), 3 Regionalbahnlinien mit 11, je nach Fahrplan variierenden Länge, "Crescenta FL9" (Vorbild "BR644 - Talent"), eine "ICE"-Linie mit 1x "Galaxie Madressa" (volle Länge) (Vorbild: ICE 3, ICE-T) und, was es in Jena eigentlich nicht gibt.....auf der Saale 2 Wassertaxilinien mit 4 "Mandrake Linden" (Vorbild: Personen- & Ausflugsschiffe der "Weissen Flotte" Müritz). Damit bin ich gekämmt, rasiert und gebügelt.

      Gruß, Andy

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von cantonsilver ()

    • cantonsilver schrieb:

      "Zeitfaktor ca. 15-20%. Kommt dem realen Zeitverlauf sehr nahe."

      Ich finde, 3% ist am nächsten an Realtime dran. Bei 3% beträgt eine Ingame-Minute 1:06 Minuten Realzeit.


      Ich habe jetzt auch mal experimentiert mit dem Zeitfaktor. 3 % ist ein bisschen sehr wenig. Linien, die vorher 90 bis 120 Minuten gefahren sind, brauchten damit nur noch 30 Minuten und teilweise nur noch 2 bis 3 Fahrzeuge beim 10 Minuten Takt. Aktuell spiele ich mit 10 % und das klappt bis jetzt auch mit vielen Linien im 10 Minuten Takt noch ganz gut.

      Vorher hatte ich 20 % Zeitfaktor. Das funktioniert aber nicht für immer und ewig. Irgendwann fangen die Fahrzeuge an sich gegenseitig zu blockieren. Die Staus lösen sich meistens auch kaum von selbst auf. Ich hatte eine Linie, auf der 15 Fahrzeuge gebraucht werden sollten und 30 sind im Einsatz gewesen, die natürlich fast alle im Stau standen. :D

      Mit 10 % Zeitfaktor werden bei den längeren Linien meistens so 7 bis 8 Fahrzeuge benötigt. Das ist nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel. Ich habe aktuell 15 Straßenbahnlinien (fast alle im 10 Minuten Takt), 26 Buslinien (manche im Standardtakt, manche im 10 Minuten Takt, manche im 20 Minuten Takt), 3 O-Buslinien und 3 U-Bahnlinien (U-Bahnen alle im 20 Minuten Takt). Bis jetzt ist noch alles Stau frei.

      Die ganzen überflüssigen Linien stören ein bisschen, um die Aufgaben zu bestehen. Aktuell habe ich zwei Aufgaben. In einer soll ich eine Buslinie, eine O-Buslinie, eine Straßenbahnlinie und eine U-Bahnlinie dort hin bauen. In der anderen Aufgabe auch von jedem Verkehrsmittel jeweils eine Linie zu einem Kaufhaus. Das Wohnhaus ist bereits mit 3 von den geforderten Verkehrsmitteln angebunden, aber das Spiel zählt die vorhandenen Linien nicht mit. Müsste man dort nicht ständig komplett neue Linien bauen, dann würde das auch bei 20 % Zeitfaktor schon etwas die Staugefahr bei dichtem Takt minimieren.