Cities in Motion realer machen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cities in Motion realer machen

      Hallo liebe Community

      Speedy wurde auf meinen Download in der Filebase aufmerksam und fand das Projekt, welches ich damit anstreben will, sehr interesannt. Daraufhin hat er mich gebeten diesen Thread hier zu eröffnen. (danke für die Idee an dieser Stelle ich wäre nicht drauf gekommen)

      Ich habe mir als Projekt vorgenommen Cities in Motion so realistisch wie möglich zu machen. Sei es durch verlängerung von Zügen, änderungen der Kapazitäten bzw. Preisänderungen oder sonst was. Wenn ihr eine Idee habt, mit der man Cities in Motion realer machen kann aber nicht die Fähigkeit dazu besitzt, könnt ihr hier eure Idee vorstellen und ich (und evtl. andere die sich gerne an diesem Projekt beteiligen wollen) werde versuchen diese so gut es geht zu verwirklichen.

      Es sollen nicht tausende von Mods werden sondern wenn möglich eine .gs Datei werden. Evtl. wird es das ein oder andere Addon File geben....

      gesammelte Ideen
      - Ich hatte mir auch zunächst mal die Kapazitäten vorgenommen. Wenn man alle *2 nimmt kommt das einer realität recht nahe, wenn man trotzdem noch den Maßstab in CIM behalten will.
      - Im moment versuche ich eine Tram recht realistisch hinzubekommen in CIM (Siehe Bild 1). Muss aber anscheinend noch überarbeitet werden...
      - Züge in verschieden Längen.
      - mehr AI Verkehr als nur ICE und Güterzug in der Era 4.

      Weitere Vorschläge sind gerne Willkommen :)

      Bilder
      Bild 1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MircoMarco ()

    • Hi,

      naja, eigentlich hatte ich das Ganze anders gemeint als du das hier geschrieben hast. :( Is aber auch egal (evtl. Antwort bitte per PN).

      Jedenfalls:
      Realistisch ist gut. Nur sehe ich da das Problem, dass man alles in script-Dateien ausliefert und dadurch der eine Mod durch einen anderen Mod ersetzt wird. Was ich damit meine ist, dass man versuchen sollte, die Mods in gs-Dateien zu bringen bzw. als Addon.

      By
    • Da hast du dir ja was vorgenommen.
      Also die Idee gefällt mir schon mal gut, mal schauen wie die Umsetzung wird.

      - Ich hatte mir auch zunächst mal die Kapazitäten vorgenommen. Wenn man alle *2 nimmt kommt das einer realität recht nahe, wenn man trotzdem noch den Maßstab in CIM behalten will.

      Dann müsste man das Spiel allerdings wo anders schwieriger machen, sonst wird es zu einfach.

      - Im moment versuche ich eine Tram recht realistisch hinzubekommen in CIM (Siehe Bild 1). Muss aber anscheinend noch überarbeitet werden...

      Ich finde die Länge von den Zügen ist im Spiel realitätsnah. Was meiner Meinung nach hier nötig wäre, ist das Angebot durch Züge in unterschiedlicher Länge zu erweitern. Brotzeitschachtel (erste U-Bahn) mit 3 oder 4 Wagen, Pavlov Elektrika mit 1, 2 oder 3 Wagen, den Doppelgelenkbus auch mit einem Gelenk, uvm. Das wäre nicht nur realistischer, sondern würde das Gameplay erheblich verbessern. Denn insbesondere bei den Trams fehlt die Vielfalt an Fahrzeugen!
      Gruß aus Köln :D Erreichbar unter der ICQ-Nummer 574260720 - bin offen für Kontaktanfragen ;)

      [CiM1] Meine neue Map: Dorfstadt - ((Karten-)Größe: Mittel; ~7500 Einwohner; fiktiv, Schwierigkeit: mittel-schwer)
      [CiM2] Nun fertig: Minton - ((Stadt-)Größe: Groß; ~29000 Einwohner; fiktiv; Schwierigkeit: mittel-schwer)
    • Hm. Man muss hier mal überlegen, wie das mit den Preisen bei CiM aussieht. Es ist eben einfach unrealistisch, 5 €/C/welche Währung auch immer zu bezahlen, wenn man als Angestellter nur das doppelte oder vielleicht dreifache bekommt. Dort muss man mal ansetzen. Das heißt: Billigere Tickets müssen sich mehr lohnen. Und gleichzeitig müssen die Angestellten VIEL mehr Geld bekommen. Wie kann man da noch Profit machen? Nun ja, in der Realität sind es insbesondere die Subventionen, durch die überhaupt Geld in die Infrastruktur investiert wird. Man kann also die 3.000 C Subventionen, die meines Wissens ein Pauschalwert sind, auf einen (wohlbedachten und viel) höheren Wert setzen.
      Alles nur Ideen ;)
    • Man muss auch sehen, dass das Finanzsystem in dem Spiel sehr einfach ist. In der Realität ist die Buchhaltung, wie in jedem anderen Betrieb auch, sehr komplex und man hat verschiedenste Einnahmen und Ausgaben. Das heißt, wenn ich nicht vorhabe, ein derart komplexes Finanzsystem wie in der Realität nach zu bauen, brauche ich mir über realitätsnahe Preise und Löhne keine Gedanken machen. Das ist nur ein Spiel.
    • Selbst, wenn ihr das Finanzsystem in den Griff bekommt, realitätsnah wäre das Spiel NUR dann, wenn man die Dauer eines Spieltages an einen realen Tag anpassen würde. Warum?
      Damit sich billige Preise lohnen, müssen dementsprechend mehr Personen pro Tag befördert werden, das funktioniert aber nur, wenn der Tag auch lang genug ist. Eine dreitägige Fahrt vom Stadion zum Bahnhof nimmt doch kein Fußballfan in Kauf. In CiM ist das aber völlig normal. Wenn alle Preise und Baukosten halbwegs real sein sollten, muss man hier ansätzen, denn nur durch genügend Zeit ist es möglich, genügend Umsatz zu generieren. Ich finde das Spiel ist so schon ganz gut ausbalanciert, dass man mit unrealistischem und fiktivem Geld rechnet, lässt sich da meiner Meinung nach nicht vermeiden.
    • Hallo,

      ich habe mir vor 2 Tagen das Spiel gekauft und bin ersteinmal begeistert das dieses Spielprinzip neu aufgelegt wurde.
      Ich spiele schon seit Jahren Simulationen und mein Lieblingsspiel schlecht hin war Verkehrsgigant. Dieses Spiel hatte ein fesselndes Spielprinzip.
      Aus diesem Grunde hätte ich paar einfälle um dieses Spiel erst mal im allgemeinen etwas attraktiver zu machen. Zum einen wie auch schonmal von jemanden anderes in diesem Forum vermerkt, sollte man die Gleise einzeln legen können. Ist schließlich in der Realität auch so.
      Desweiteren Sollten vor allem die Linien Frei auf den Straßen platzierbar sein (wie auch bei verkehrsgigant). Somit lässt sich so mancher Stau beheben oder zumindest mindern. Ein weiterer Punkt der mich etwas zum nachdenken gebracht hat ist die Tatsache dass ein Bus nicht an einer Straßenbahnhaltestelle halten kann und andersherum.
      In der Realität hat man wo es möglich ist dies gleich beisammen. Es wird wohl kaum jemand 2 Haltestellen hintereinander setzt.
      Ebenfalls ist das automatische mit einbeziehen von nachträglich hinzugefügten Haltestellen sinnvoll.
      Und was noch eine ganz große Hilfe wäre, wäre zum Beispiel die einrichtung eines busbahnhofes zudem normale Fahrzeuge keinen Zugang haben.

      Es gibt bestimmt noch mehr Dinge die mir einfallen aber dazu habe ich leider das spiel noch viel zu wenig getestet. Werde aber noch Vorschläge posten solange mir paar Sachen auffallen.

      Kann auch sein dass ich die ein oder andere Möglichkeit nicht gefunden oder noch nciht entdeckt habe bin also auch lernwillig:-)

      lg Friedo
    • Moin, Moin,

      ich würde es begrüßen, wenn man auch für Straßenbahnen Tunnel und Brücken bauen könnte. Ich kann z.Bsp. keine Tram vom Alex zum Flughafen Tegel bauen, weil ich mit den Gleisen nicht über, bzw unter Autobahnen und Eisenbahnen durchkomme.

      Es wäre auch cool, wenn man die Kapzitäten mehr ausbalancieren könnte. Sicher, muss das Gesamtkonzept auch stimmen, aber bei den Standardkapazitäten ist es z.T. vollkommen unerheblich ob ich eine Tram- oder eine Buslinie eröffne, da in beide fast die gleiche Menge Fahrgäste reinpassen. Gerade die Glenkzüge können in der Realität, weit mehr Fahrgäste befördern, als ein Bus es kann.

      Mal ein Beispiel wie ich mir das Vorstelle.

      normaler Bus 80er Jahre 45 Leute 2 Wagen Tram 80er Jahre 60 Leute
      Gelenkbus 80er Jahre 65 Leute Gelenkzug Tram 80er Jahre 80 Leute
      Doppeldeckerbus 80er Jahre 60 Leute

      Man muss ja auch eine gewisse Steigerung in den verschiedenen Systemen haben, denn in vielen Städten wurden Straßenbahnen nicht nur der Umwelt zuliebe gebaut, sondern auch weil man mit einer Straßenbahn z.T. das doppelte an Leuten wegbekommt wie mit einem Bus. ;)
    • LocoMH schrieb:


      Hm. Man muss hier mal überlegen, wie das mit den Preisen bei CiM aussieht. Es ist eben einfach unrealistisch, 5 €/C/welche Währung auch immer zu bezahlen, wenn man als Angestellter nur das doppelte oder vielleicht dreifache bekommt. Dort muss man mal ansetzen. Das heißt: Billigere Tickets müssen sich mehr lohnen. Und gleichzeitig müssen die Angestellten VIEL mehr Geld bekommen. Wie kann man da noch Profit machen? Nun ja, in der Realität sind es insbesondere die Subventionen, durch die überhaupt Geld in die Infrastruktur investiert wird. Man kann also die 3.000 C Subventionen, die meines Wissens ein Pauschalwert sind, auf einen (wohlbedachten und viel) höheren Wert setzen.
      Alles nur Ideen


      Ich habe eine Idee wie man ansetzen könnte, ich bin mir aber nicht sicher ob es so modbar ist.
      Man könnte behaupten, eine sichtbare Person im Spiel sei 10 zahlende Personen. Diese Person zahlt einen Fahrpreis von 2, aber da 10 Personen simuliert werden bekommt man 20. Man bekommt 10x mehr Geld, bei dem halben Fahrpreis, also insgesamt 5x mehr Einnahmen trotz halben Fahrpreis. Dann könnte man als ausgleich die Löhne des Personals 5 mal höher machen. Dann bekämen die rund 100, dividiert man nun die Löhne der Angestellten durch den Fahrpreis, bekommt man statt zuvor 2 oder 3 nun 40 bis 50 heraus.
      Das war natürlich nur ein Beispiel an bestimmten Zahlen. Man müsste diese sicherlich besser anpassen. Aber vom Prinzip her wäre dies realitätsnäher.
      Nun ist die Frage: Möglich oder nicht? Das müssen die Modder mal unter sich klären.


      Moin, Moin,

      ich würde es begrüßen, wenn man auch für Straßenbahnen Tunnel und Brücken bauen könnte. Ich kann z.Bsp. keine Tram vom Alex zum Flughafen Tegel bauen, weil ich mit den Gleisen nicht über, bzw unter Autobahnen und Eisenbahnen durchkomme.

      Geht. Es gibt einen Mod wo man ingame Straßen, auch Tunnel und Brücken bauen kann, und dann darauf deine Trams platzieren kann. ;)
      Gruß aus Köln :D Erreichbar unter der ICQ-Nummer 574260720 - bin offen für Kontaktanfragen ;)

      [CiM1] Meine neue Map: Dorfstadt - ((Karten-)Größe: Mittel; ~7500 Einwohner; fiktiv, Schwierigkeit: mittel-schwer)
      [CiM2] Nun fertig: Minton - ((Stadt-)Größe: Groß; ~29000 Einwohner; fiktiv; Schwierigkeit: mittel-schwer)
    • phillip96 schrieb:

      Moin, Moin,

      ich würde es begrüßen, wenn man auch für Straßenbahnen Tunnel und Brücken bauen könnte. Ich kann z.Bsp. keine Tram vom Alex zum Flughafen Tegel bauen, weil ich mit den Gleisen nicht über, bzw unter Autobahnen und Eisenbahnen durchkomme.

      Geht. Es gibt einen Mod wo man ingame Straßen, auch Tunnel und Brücken bauen kann, und dann darauf deine Trams platzieren kann. ;)
      Ich denke er meint nur für die Tram, wie in Dresden die baldige Brücke zur Messe.
      Würde ich auch begrüßen. 8o
      BR182 & BR403 - die Schönsten in Deutschland
    • Vielleicht kannte er ja den Mod noch nicht.
      Sonst, man könnte auch versuchen einen Tunnel oder eine Brücke zum Inventar hinzufügen, die umtexturieren, für den Autoverkehr sperren, und Tram-Schienen drüber führen zu lassen. Also wenn ihr es technisch hinkriegt melde ich mich freiwillig für die Textur :D
      Würde das Spiel übrigens auch realistischer machen ^^
      Gruß aus Köln :D Erreichbar unter der ICQ-Nummer 574260720 - bin offen für Kontaktanfragen ;)

      [CiM1] Meine neue Map: Dorfstadt - ((Karten-)Größe: Mittel; ~7500 Einwohner; fiktiv, Schwierigkeit: mittel-schwer)
      [CiM2] Nun fertig: Minton - ((Stadt-)Größe: Groß; ~29000 Einwohner; fiktiv; Schwierigkeit: mittel-schwer)
    • oha.. das mit der Tram Brücke ist ja direkt ne herausforderung. Wenn man bloß wüsste wie genau das mit den Brücken in CIM geregelt ist. Ich werde mich mal dahinter klemmen. Falls jemand sich mit dahinter klemmen will kann er sich gerne melden ;)

      Das mit den preisen die die Fahrgäste zahlen ist eine gute Idee Phillip. Man müsste nur rausfinden, inwiefern das moddbar ist...

      Danke auch an die anderen Vorschläge ich werde ebenfalls versuchen diese umzusetzen
    • Du meinst Haltebuchten?
      Hier glaub ich kaum das das zu modden ist.
      Gruß aus Köln :D Erreichbar unter der ICQ-Nummer 574260720 - bin offen für Kontaktanfragen ;)

      [CiM1] Meine neue Map: Dorfstadt - ((Karten-)Größe: Mittel; ~7500 Einwohner; fiktiv, Schwierigkeit: mittel-schwer)
      [CiM2] Nun fertig: Minton - ((Stadt-)Größe: Groß; ~29000 Einwohner; fiktiv; Schwierigkeit: mittel-schwer)
    • Ich fände eine Art unsichtbare Straße ganz interessesant, sodass man zb über plätze Buslinien bauen kann, ähnlich wie bei der Tram.

      Genauso wie Einbahnstraßen natürlich. Das man nur Straßen für 2 Richtungen bauen kann, nervt einfach ungeheuerlich, bei dem Erstellen einer möglichst individuellen Stadt.

      Und natürlich funktionierende Ampel und sonstige Vorfahrts- und Verkehrsregeln.

      :)

      mfg magicman
    • Ich werf da mal noch was mit rein.

      Beim Verkehrsgiganten fand ich es toll, dass man auch Tarifbereiche einrichten konnte. Sicherlich mehr schlecht als recht, aber diese Funktion ist doch ausbaufähig. Das wäre super, wenn man Tarifbereiche belegen könnten. Und generell sowas wie Rabatt auf Studenten-/Schülertickets, Rabatt für Seniorentickets, Ferienpreise, Monats- und Jahrestickets etc. Das würde ich mir noch wünschen. Etwas mehr Mikromanagement bei der Preiseinstellung.
    • alm_word_gin schrieb:


      Ich denke, das sind alles Vorschläge für CiM2.

      Seh ich genau so. Einer der Modder von Cities XL sagte mal "man kann nur das modden was schon da ist". Heißt, bestehendes verändern. Man kann also nicht so viel hinzufügen wie beim Post zu vor, man muss sich auf das beschränken was man hat und dieses so realistisch wie möglich zu gestalten, d.h. mit besseren Werten. So wie stewpit es fordert, da müsste man das gesamte Preissystem neu programmieren, da bräuchte man jemanden der sich wirklich gut mit sowas auskennt, sich da reinarbeitet, sich anschaut wie das alles funktioniert und dann sich ans programmieren macht. Ein Zeitaufwand von Wochen und Monaten, die sich für einen freiwilligen nicht wegen ein paar "Gefällt mir"-Klicks nicht lohnt. :S
      Was ich sagen will, ihr solltet schon mal darauf achten, was geht und was nicht. ;) Ist halt nur ausformuliert was alm_word_gin kurz formuliert hat. :D
      Die unsichtbare Straße wäre eigentlich schon realisierbar, man muss aber beachten das dann auch Autos über die Plätze fahren würden, Menschen nicht drüber gehen würden, etc.
      Gruß aus Köln :D Erreichbar unter der ICQ-Nummer 574260720 - bin offen für Kontaktanfragen ;)

      [CiM1] Meine neue Map: Dorfstadt - ((Karten-)Größe: Mittel; ~7500 Einwohner; fiktiv, Schwierigkeit: mittel-schwer)
      [CiM2] Nun fertig: Minton - ((Stadt-)Größe: Groß; ~29000 Einwohner; fiktiv; Schwierigkeit: mittel-schwer)
    • phillip hat vollkommen recht. Das mit der Tram Brücke wäre vieleicht sooooo geraaade... so gerade noch auf der Grenze. Muss man mal genauer in den Dateiein nachschauen.

      ich denke als erstes sollte man sich über eine ausbalancierte Passagieranzahl in den Zügen etc. einig werden. Das wäre glaube ich so das wichtigste.