Frage zu Städtewachstum

    • Frage zu Städtewachstum

      Hallo zusammen. Ich bin ja nun in CiM 2 drüber, meine Heimatstadt, so gut es geht, nachzubauen. Mit dem momentanen "Baufortschritt" habe ich mal hier und da ein neues Testspiel gestartet. Zum einen habe ich bereits im Editor die Map mit Häusern füllen lassen und habe ein Spiel mit dynamischer Stadtentwicklung gestartet.
      Ich hatte von Anfang an 200000 Einwohner und an kleineren Straßen waren durch das Erzeugen der Bebauung zahlreiche Waren- / Lagerhäuser platziert worden. Die Netzabdeckung liegt bei 98%, die Staus auf der Straße haben epische Ausmaße und die Cims stürmen wie die Wahnsinnigen mein ÖPNV. Allerdings scheint die Stadtentwicklung hier zu stagnieren, denn es werden keine neuen Häuser gebaut oder kleinere abgerissen, um dort größere entstehen zu lassen. Sieht das die Rechenroutine eigentlich vor oder ist nach fertiger Bebauung durch den Editor dann Ende Alliende? - Denn......

      Das zweite Testspiel habe ich mit gleichem Regelset und ebenfalls dynamischer Stadtentwicklung gestartet, gleiche Linien, gleicher Fahrplan, nur keine Bebauung seitens des Mapeditors. Hier ist es so, dass die Einwohnerzahl stetig ansteigt (mom. 106000), allerdings, an und um die bedienten Linien nun völlig andere, größere Gebäude entstehen.

      Meine konkrete Frage also nochmal: Findet eine dynamische Stadtentwicklung NUR bei unbebauter Map statt oder auch bei, durch den Mapeditor bebauten (Funktion: Gebäude erzeugen) Maps, durch automatisches Abreisen / Neubauen von Häusern (Upgrade / Modernisierung / größer & schöner)?

      Nächste Frage bezieht sich auf die Staus. Eine Regelung des Verkehrs durch nachträglich gesetzte Ampeln scheint nicht möglich zu sein, da diese wohl reine Dekofunktion haben und nicht, wie automatisch beim Straßenbau gesetzte Ampeln. Auch stehen letztere viel näher an den Fahrbahnen, als erstere, weil erstere immer nur neben der Straße platziert werden können.
      Da das Spiel stehts um 8 Uhr, also mitten im dicksten Berufsverkehr startet, gibt es gigantische Staus. Schleift sich das am Folgetag / an den Folgetagen ein, weil die Cims raffen, dass es ein gut bedientes ÖPNV-Netz gibt und lassen ihre Autos zu Hause oder fahren die Privatwagenbesitzer weiter stur zu ihrem Ziel und stehen lieber den ganzen Tag im Stau?

      Gruß, Andy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cantonsilver ()

    • Findet eine dynamische Stadtentwicklung NUR bei unbebauter Map statt oder auch bei, durch den Mapeditor bebauten

      Prinzipiell müsste- wenn aktiviert - eine Stadtentwicklung auch bei bebauten Maps stattfinden. Aber jedes Verkehrsmittel beeinflusst den Städtebau anders. Busse lassen dünnbesiedelte Wohn- und Industriegebiete entstehen (jedoch nicht mehr zu Ungunsten bereits bestehender Strukturen - bzw. nur seeeeehr langsam), Straßenbahnen begünstigen dichtere Wohngebiete mit mehreren Stockwerken. U-Bahnen Innenstadtviertel mit hoher, dichter Bebauung. Festzustellen ist das am besten beim U-Bahn-bau. In der Nähe der Haltestellen entstehen nach einiger Zeit auch bei bereits bebauten Karten anstelle der vorhandenen Häuser höhere Geschäftsgebäude (zumindest bei mir)

      Da das Spiel stehts um 8 Uhr, also mitten im dicksten Berufsverkehr startet, gibt es gigantische Staus. Schleift sich das am Folgetag / an den Folgetagen ein...

      Nunja.....Die Antwort lautet: Jain ;)
      Zunächst sei gesagt 8:00 Uhr ist in CiM2 nicht wirklich Berufsverkehr. Lediglich am ersten Tag werden gleichzeitig alle Bewohner, die sich von A nach B bewegen wollen, gleichzeitig in einem Auto gespawnt. Diesen Verkehrszustand wirst du an keinem anderen Wochentag morgens wieder erleben können. Bis auf einige neuralgische Punkte um Autobahnauffahrten ist es auf den meisten Karten früh morgens relativ ruhig. Ähnliche Kollpasartige Zustände wirst du wieder am Freitag-Nachmittag feststellen, wenn alle auf den Beinen sind. Die einen von der Arbeit/Uni die anderen schon auf dem Weg ins Kino.
      weil die Cims raffen, dass es ein gut bedientes ÖPNV-Netz gibt und lassen ihre Autos zu Hause oder fahren die Privatwagenbesitzer weiter stur zu ihrem Ziel und stehen lieber den ganzen Tag im Stau?

      Ja. Je besser dein System, desto mehr CiMs lassen ihr Auto stehen. Aber bloß weil viel verkehrt, heißt das nicht, dass es auch viele anspricht. Die "Streckenzufriedenheit" sagt (auch wenn sie eigentlich immer unterirdisch ist) am besten aus, was die CiMs von deinem Netz halten. Erreichen sie möglichst viele Ziele umsteigefrei (auch wenn sie gerne häufiger umsteigen als nötig) steigt diese Zufriedenheit an. Aber auch so wirst du viele CiMs überzeugen können, das eigene Auto stehen zu lassen, die sind da eigentlich recht vernünftig. ABER: Achtung! ÖPNV-Nutzung ist auch wirtschaftlichen Kreisläufen unterzogen. Läuft es Inder Wirtschaft schlecht (passiert ca. alle 6 Spieltage) finden die CiMs zwar deine Preise teuer, aber ihr eigenes Auto noch viel mehr und steigen auf den ÖPNV um. Läuft's gut in der Wirtschaft sind mehr mit dem eigenen fahrbaren Untersatz unterwegs.
    • Dann danke ich dir für deine Antworten.
      Wenn es am ersten Tag mit solch einem Chaos beginnt, ist es natürlich schwierig, abzuschätzen, ob man alle gekauften Fahrzeuge die Folgetage benötigt. Da ich "Echtzeit" spiele (3% Zeittempo) kann ich das also noch nicht wirklich abschätzen. Momentan mach ich satte Gewinne, weil die ganze Stadt auf den Beinen zu sein scheint. Ich schaffe es auch, die Massen abzutransportieren, fahre dazu teilweise recht kurze Takte. Bin gespannt, wie sich das die Folgetage entwickelt. Möglicherweise muss ich ein paar Fahrzeuge dann verkaufen, weil diese enorme Kapazität nicht mehr benötigt wird, wenn es sich eingeschliffen hat.

      Gruß, Andy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cantonsilver ()